Freitag, 20. Februar 2015

2015 ist nicht besser als 2014 ....

jedenfalls nicht bei mir. Immer ist irgendwas Neues am Haus kaputt und dann kam auch noch eine große Nachzahlung für Abwasser, das bei dem Wasserrohrbruch letztes Jahr für Mehrverbrauch gesorgt hat. Und ich muss mich um alles alleine kümmern. Das geht ganz schön an die Nerven. Da möchte ich manchmal schon meine Koffer packen und einfach abhauen. Aber dann sage ich mir wieder, es gibt Schlimmeres im Leben und wenn ich dann  Reportagen aus den derzeitigen Kriegsgebieten sehe, dann denke ich meine Probleme sind dagegen winzig. Trotzdem bin ich zur Zeit oft genervt und leicht gereitzt und denke, die ganze Welt ist gegen mich:-). Und die Sache mit meinem Knie geht mir auch auf den Geist. Am Montag gehe ich zum ersten Mal in eine Physio-Therapie-Praxis und lasse mich in ein Training einweisen. Hoffentlich bringt das wenigstens etwas. Heute könnte ich den vielleicht mal gebrauchen

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

du hast aber auch Pech mit der Wohnung da denkt man jetzt hast du ein neues Zuhause udn dann dieses, ich hoffe das wird besser bis zum Sommer.
Ich dachte mir dass das besser ist mit dem Training, ich habe direkt neben mir so was.
Ich wüsnche dir viel Erfolg und lass den Kopf nicht hängen das wird auch besser wieder. Ich finds trotzdem gut dass du dir das von der Seele schreibst..
Ich wünsche dir ein gutes Wochenende!
Lieben Gruss Elke

Doris hat gesagt…

Liebe Brigitte, manchmal hat man einfach das Gefühl, dass das Leben richtig gemein zu einem ist und sich alles gegen einen verschworen hat. Da ist es gar nicht so einfach, positiv zu denken. Trotzdem ist es ja so, dass einen negative Gedanken noch mehr runterziehen, ich hoffe, die Physiotherapie hilft dir. Lieben Gruß Doris

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

mit der Wohnung, bzw. Haus, ist ärgerlich. Wieso musst Du Dich denn um alles kümmern? Dass das an die Nerven geht, ist für mich nachvollziehbar.
Physiotherapie ist eine gute hilfreiche Sache, wenn man gut angeleitet wird. Mir hilft es manchmal bei meinen Rückenproblemen.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und gute Besserung.

Viele Grüße
Nachtfalke

marianne döscher hat gesagt…

moin brigitte,
genau dafür ist das bloggen da, wie mein hund damals, versteht und hört zu, gibt nähe und trost.
oftmals auch dann das ventil für überdruck!
über 500 jugendliche asylbewerber allein in bremen und ich jammer über defekten kühlschrank und ungewollte präsentkörbe.
so ist das leben nun mal, nicht nur hosianna und sahnetorte, wäre auch langweilig ;).
nicht ärgern! lg kelly

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte
Schönen Gruß von meiner auch wieder mal kaputten Heizung. Was Deine Gesundheit anbelangt,denke ich, ist Physiotherapie zumindest ein guter Anfang. Der Winter wird auch nicht ewig dauern, die letzten Wochen kriegen wir auch noch hin!
LG
Gaby

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte
Schönen Gruß von meiner auch wieder mal kaputten Heizung. Was Deine Gesundheit anbelangt,denke ich, ist Physiotherapie zumindest ein guter Anfang. Der Winter wird auch nicht ewig dauern, die letzten Wochen kriegen wir auch noch hin!
LG
Gaby

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Irgendwas ist immer, so geht es wohl vielen von uns. Hat man ein Problem gelöst, tut sich das nächste auf. Hat man eine Baustelle beendet, ruft schon die nächste. Aber alles alleine machen zu müssen, das ist schon blöd.
Wurde das Knie denn schon mal geröntgt? Meine Mutti hat schon eine Weile Probleme und soll nun in die Röhre, die Ursache muss gefunden werden. Daher kann sie mich leider derzeit nicht begleiten auf meinen Spaziergängen.
Ich wünsche Dir alles Gute liebe Brigitte und dass die Schmerzen mit der Behandlung dann endlich nachlassen.
Liebe Grüße von Kerstin.

Brigitte hat gesagt…

Meine Liebe,

es sind immer wieder Steine, die sich uns in den Weg legen, man kann wenig dagegen tun. Aber man sollte versuchen, Probleme mit guter Kraft zu bewältigen. Alles ärgerlich, das ist wohl wahr, fast täglich kommt man sich vor, als würde man ständig abkassiert. So denke ich auch so manches Mal, aber dann halte ich es wie du und denke daran, wie gut es uns hier doch eigentlich geht. Doch ab und zu überfällt auch mich die Lust, das alles hier hinter mir zu lassen. Dann wäge ich ab und lande wieder hier, wo ich bin.

Doch das mit dem Knie kann einem die Lebenslust schon reduzieren. Gib da nicht auf, aber hinterfrage auch, was nun getan wird und wie lange es dauert bis eine Besserung spürbar ist. Da denke ich schon auch mal, ob da nicht unendlich viel Geschäft gemacht wird.

Kopf hoch und hab einen schönen Nachmittag, Brigitte