Montag, 16. März 2015

Das ist doch nichts Neues ....

ich gucke gerade Team Wallraff und sage mir im Grunde dauernd, das ist doch nichts Neues, das wissen wir doch alle schon lange. Ich kenne einige Langzeitarbeitslose und da habe ich von diesen unsinnigen Seminaren schon immer gehört. Aber da muss wahrscheinlich erst ein Wallraff mit RTL kommen, bevor da überhaupt etwas passiert. Bin gespannt, ob die Sendung wirklich etwas bewirkt, denn im Grunde ist es doch überall so. Überall wo es Fördergelder gibt, wird damit Mißbrauch betrieben und immer mit demselben Argument. Wenn wir das nicht verbrauchen, kriegt es ein anderer und so machen wir irgend etwas damit. Und so geht die Geldverschwenderei immer weiter und keiner muckt auf. 

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Nein es ist nicht neu, doch den Betroffenen wurde bisher nicht geglaubt. Jetzt wurde es durch Herrn Wallraff belegt. Ob es etwas verändert ist ungewiss. Die Verantwortlichen werden genügend Ausreden haben und von Einzelfällen reden.
Unternehmensverbände und Consultingunternehmen verdienen sich als Berater der Regierung (bzw. der Arbeitsämter und Jobcenter) eine goldene Nase mit Seminaren, Maßnahmen und angeblichen Schulungen für Arbeitslose. Auf der Strecke bleiben dabei die Arbeitslosen und der Steuerzahler der das alles finanziert und das nur, damit die gefakten Arbeitslosenzahlen in der Statistik stimmen.
Darüber habe ich
hier
berichtet.

Viele Grüße
Nachtfalke

geistige_Schritte hat gesagt…

stimmt da skennt man doch was neuer ist dass die Angestellte sogar mal zu schlagen den langzeitarbeitslosen... ist doch furchtbar die Behandlung und auch das alles ... da muss der Wallraf kommen um schwarz auf weiss im Film es anzeigen und die Arbeitslose ja nicht geglaubt wird wenn sie was sagen und nur der Betroffene und das Umfeld wie Familie, Bekannte das zu hören bekommen. Da könnten die Grossdemo mal machen und mal mit machen dagegen an kämpfen.
Es kann jeden Treffen heut zu Tage der Arbeitslos und in Harzt4 Empfänger rein kommen kann. Firma müssen shcliessen udn zag biste auf der Strasse das geht seit Jahren so.
Es sind keine Faulpelze oder Erschwindler, das sind ganz wenige davon...die alten probieren sie in frührente zu schicken die aber auch wiederum aufstocken müssen wiel die Rente noch nicht mal für Miete reicht..
Das grösste blödsinnigste Gesetz von Peter Hartz weg damit und neu planen anders machen Menschenwürdiger und hilfbewusster, Stastiken anders wirklich berechnen und nicht schummeln und umgehen was nicht stimmig ist.
Lieben Gruss Elke

Weserkrabbe hat gesagt…

@Elke & Cuxfalke: Ja, sicher habt Ihr Recht, dass es gut ist, dass Wallraff jetzt die Fakten mal aufdeckt. Und ich bewundere auch die betroffenen Angestellten, die sich da für die Interviews zur Verfügung gestellt haben. Das erfordert sicher viel Mut und eine lange Leidensgeschichte. Und natürlich ist immer der kleine Mann der am meisten darunter leidet. Mich macht bloss immer wieder wütend, dass es erst soweit kommen muss bevor mal etwas wenigstens geschieht.

liebe Grüsse
Brigitte