Mittwoch, 21. Oktober 2015

Tolle Idee ....

So etwas würde ich mir hier auch wünschen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ich glaube, ich würde mich da nicht rein trauen: Gruselkabinett ausser Abi Ofarim und schreckliche Musik.

Weserkrabbe hat gesagt…

@Anonym: Ich denke immer noch besser als die gewöhnlichen Altenheime. Alles was da frischen Wind reinbringt, finde ich gut. Muß ja nicht genauso sein wie dieses. Aber es fehlen moderne Treffpunktmöglichkeiten für Senioren ohne den üblichen Muff.

Lieben Gruß
Brigitte

Weserkrabbe hat gesagt…

@alle: Guckt Euch dazu doch auch nochmal die anderen Videos an. Da sieht man, dass die Idee bei den Älteren gut ankommt.

LG Brigitte

Gis Ela hat gesagt…

Nunja... so etwas gibt es in Deutschland bundesweit schon seit ewigen Zeiten, leider weigern sich heute aktive, mobile Senioren aber, diese Angebote anzunehmen. Weil sie sich noch nicht "alt genug" fühlen.
Schau nur einmal in die Zeitung und suche nach Seniorennachmittage, Tagestreffs, Kirche, AWO usw.

Dieser Laden in München zieht natürlich auch deshalb Leute an, weil ein Abi Ofarim - und vielleicht noch der eine oder andere Promi - sich präsentiert.
Diese selbstdarstellende Operntante würde mir persönlich schon nach kurzer Zeit auf den Nerv gehen.

Problem ist doch: Solange man "noch kann", fühlt man sich nicht alt und orientiert sich anderweitig. Und wenn man dann nicht mehr kann, nützt solch ein Angebot nicht mehr.

Im Rahmen meiner Arbeit lernte ich viele Seniorenheime kennen, in denen ebenfalls eine Menge für die Freizeit angeboten wird. Mangels Teilnahme werden viele Angebote eingestampft.
Es gibt eine Menge alte Menschen, die nicht ständig bespaßt werden wollen.
LG

http://widder49.twoday.net/

Weserkrabbe hat gesagt…

@GisEla: Natürlich hast Du Recht!hn&/Z Es gibt genügend Seniorentreffpunkte und dort auch viele Angebote. Aber was mir bei diesen Senioren-Treffpunkten immer auffällt ist, dass meistens nur Leute über 70 dorthin gehen und ich mich dann dort auch zu jung fühle, obwohl ich z.B. ja auch hart an die 70 gehe:-). Man bräuchte vielleicht Treffpunkte, die so mit Ende 50 anfangen und dann gleitend ins höhere Alter übergehen, so dass man quasi dort zusammen auch älter wird. Denn für das Alter Ende 50 - 70 gibt es kaum Möglichkeiten, wo man Gleichgesinnte trifft, die nicht nur von anderen bespaßt werden wollen, sondern selbst etwas organisieren oder zumindest mitmisschen wollen. Ich hatte vor einem halben Jahr ungefähr so eine Gruppe gegründet, die sich aber inzwischen auch wieder aufgelöst hat, weil doch alle immer einen Vorturner brauchen, der alles organisiert und der immer da sein soll, sie selbst aber keine Aufgaben übernehmen wollen und sich auch nicht festlegen wollen, sondern selbst bestimmen wollen, ob sie zum Treffen kommen oder nicht. Und wenn der Vorturner dann das Spielchen nicht mitmachen will, weil er immer da sein soll und die anderen nur wenn sie Lust haben, dann funktioniert das eben doch nicht. Traurig, aber wahr. Ich finde es jedenfalls schwer gleichgesinnte Leute in meinem Alter kennenzulernen.

Lieben Gruß
Brigitte