Mittwoch, 25. November 2015

Manchmal frage ich mich schon .....

ob unsere Politiker noch ganz dicht sind. Ich höre gerade die heutige Debatte im Bundestag und da war gerade das Thema Bundeshaushalt 2016 - Etat Auswärtiges Amt. Da sagt doch tatsächlich ein Abgeordneter, dass es nun mal Fakt sei, dass man keine Anträge gemeinsam mit der Linken durchzubringen versucht, auch wenn sie einer Meinung sind. Wie muss man das denn verstehen? Nur weil die SPD einmal beschlossen hat, dass man gemeinsam keine Anträge stellt, verzichtet man nun auf Anträge und damit auch auf Geld, nur weil diese Anträge auch von den Linken unterstützt werden. Also, entweder geht es doch um die Sache oder es geht um Parteienclinch. In dem gleichen Vortrag sagt der dann noch zu diesem linken Abgeordneten, dass er vor einiger Zeit im TV einen sehr unsympathisch aussehenden Schauspieler gesehen hat, der diesem linken Abgeordneten sehr ähnlich sei. Gott sei Dank habe er dann aber doch noch gesehen, dass dieser Schauspieler einen anderen Namen hat. Wenn das nicht unte die Gürtellinie war, was war es denn? Solche Dinge im Bundestag sehen zu müssen, nervt mich dann doch sehr. Kommt mir alles irgendwie vor wie Kindergarten.

Interessant auch die Aussage der Kanzlerin, dass die Steuerflüchtlinge mehr kosten als die Flüchtlinge, die uns zur Zeit überrollen. Dies für diejenigen, die immer Angst haben, dass uns die Flüchtlinge zuviel Geld kosten. Klar habe ich auch Angst vor der Zukunft, wenn es mit dem Flüchtlingsstrom so weiter geht, aber dann denke ich doch auch immer wieder, irgendwie werden die das schon alles hinkriegen. Schließlich sind wir das drittreichste Land der Erde. Und früher haben wir uns über die ersten Gastarbeiter genauso aufgeregt, dann kamen die Türken, die wir auch nicht gerade willkommen geheißen haben und die sich heute mit vielen Deutschen zusammen über die neuen Flüchtlinge aufregen. Das finde ich ja nun mal ganz krass. Außerdem ist unsere Gesellschaft ja wohl  ohne die Kinder der Ausländer vom Aussterben bedroht und das ist wiederum unsere ureigenste Schuld.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Schon sehr lange habe ich das ungute Gefühl, dass unsere Politik nur noch darin besteht, dass sich die Parteien untereinander streiten. Darum kommen sie ev. auch auf gar keinen grünen Zweig mehr. Werden sie dafür von uns bezahlt? Dann sind wir selber schuld und sollten bei der nächsten Wahl besser wählen. Aber - wen soll man denn da wählen? Mir fällt so langsam niemand mehr ein.

Ja klar, die Steuerflüchtlinge! Meine Meinung dazu ist, wer hier keine Steuern bezahlen will, der soll dann bitte grundsätzlich nicht mehr hier wohnen und auch nicht verkaufen. Soll er doch seine Produkte dort verkaufen, wo er seine Werke erstellt. Doch, es gibt auch gewisse Steuerflüchtlinge, die dürfen einfach alles und werden auch noch glorifiziert. Das regt mich auf.

Die Gastarbeiter! Denen wurde übrigens nichts geschenkt, besonders den ersten nicht. Die werden heute noch behandelt, als hätten sie den Aussatz, besonders auf dem Land. Und - die waren wirklich fleißig. Du hast übrigens die Aussiedler, also unsere Mitbürger, vergessen. Da gab es auch einiges, was diese bekamen und der Normalbürger aber nicht. Z. B. geringere Grunderwerbsteuer, niedrigere Kreditzinsen etc. Von den Zahlungen, die in manche Länder dann für diese Aussiedler geleistet wurden, wollen wir gar nicht sprechen.

Von daher kann ich auch manche Türken verstehen, die sich nun endgültig wie Menschen 3. Klasse hier vorkommen.

Und manche Kinder dieser sogenannten Gastarbeiter sind heute erstklassige hohe Steuerzahler. Sollte man auch nicht vergessen.

Lieben Gruß, Brigitte

Klaus-Dieter hat gesagt…

das ist wohl wahr, genieße den Tag