Montag, 7. Dezember 2015

Alles geht schief ....

Heute sollte die Freischaltung meines Telefons vom neuen Anbieter vorgenommen werden. Doch wie der Teufel es will, funktioniert das nicht, weil meine Telefonanlage eine ISDN-Anlage ist und die kann an den neuen Router nicht angeschlossen werden. Auf Nachfrage beim neuen Anbieter Kabel Deutschland Vodafone wird mir gesagt, dass ich für diese Telefonanlage eine Fritz box benötige, die ich aber nur mit € 5 monatlich mieten kann oder ich müßte mir ein neues Telefon kaufen. Das Blöde ist, bei Vertragsabschluß hat mich keiner zu meinem derzeitigen Telefon befragt noch darauf  hingewiesen, dass die Umstellung bei der Anlage nicht funktioniert. Außerdem hat man sofort das Internet umgeschaltet, so dass der Vertrag nun schon seit Oktober läuft und ein Widerruf oder eine  Kündigung nun nicht mehr möglich ist. Mündlich kommt man an die Beschwerdeabteilung natürlich auch nicht ran, es bleibt nur der Email-Kontakt und das kann dauern bis ich da eine Antwort bekomme. Ich kann nur jedem wirklich raten, eigentlich sollte man den Anbieter nicht wechseln, wenn es einigermaßen läuft, denn überall versucht man letztendlich den Kunden auf irgendeine Art und Weise abzuzocken. Bin gespannt was bei mir nun da rauskommt.

Das nächste war Ärger mit den Stadtwerken. Dort wollten wir für einen neuen Mieter einen Stromvertrag abschließen, aber nachdem der alte seine Stromkosten nicht bezahlt hat, hat man kurzerhand den alten Zähler abgebaut und nun muß ich zuerst eine Elektrofirma beauftragen, die die vorhandenen Leitungen überprüft und dann einen neuen Zähler beantragt. Das alles kostet überflüssiges Geld. Hätte man mich benachrichtigt, dass man den Zähler abbaut, hätte ich die Grundkosten für den Zähler weiterbezahlt und gut wäre es gewesen. Nun wollte ich unserer Elektrofirma den Auftrag erteilen, erfahre aber, dass der erst wieder am Mittwoch telefonisch zu erreichen ist.

Es wäre wohl am besten gewesen, ich wäre heute im Bett geblieben. Spaß macht das alles nicht. Bin gespannt wie lange ich jetzt ohne Festnetz bin und wann der neue Mieter in seinen neu gemieteten Räumen wieder Strom hat. Das Jahr 2015 ist irgendwie auch nicht das Gelbe vom Ei.


Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

es ist natürlich ärgerlich, wenn man sich mit der Technik nicht auskennt und vom neuen Anbieter nicht darauf hingewiesen wird. Von KD halte ich nicht viel. Wir empfangen notgedrungen unser TV über KD, seitdem wir hier wohnen und wir sind unzufrieden damit, können aber den TV-Empfang leider nicht wechseln.
Wenn Du Dir tatsächlich eine Fritzbox anschließen möchtest, solltest Du überlegen, ob es auf längere Zeit nicht günstiger ist, sie zu kaufen, anstatt zu mieten. Ich betreibe unsere Anlage seit 2001 mit einer Fitzbox (2013 hab ich ne Neue geholt) und bin sehr zufrieden.

Es gibt so Tage, aber es wird auch wieder besser.

Viele Grüße
Nachtfalke

Weserkrabbe hat gesagt…

@Nachtfalke: Das ist ja das Ärgerliche. Ich habe sogar 2 Fritzboxen und KD sagt, das ginge nicht. Bin aber am arbeiten, das doch evtl. irgendwie hinzubekommen. Habe mich mal im Forum schlaugemacht und einen Freund um Hilfe gebeten, der heute mal nachguckt. Drück bitte die Daumen, dass das funktioniert. Mich ärgert nur immer wieder, dass die immer wieder versuchen ihre Kunden für dumm zu verkaufen und abzuzocken. Aber da tun sich alle nichts. Danke für Deinen Tipp und liebe Grüsse auch an Elke.

liebe Grüsse
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ärgerlich diese Abzocke: haben sie einen am Wickel, kommt man nicht mehr raus! Unsere Tochter muss weiter Internet Abo zahlen obwohl sie für ein halbes Jahr im Ausland ist. Kündigungsfristen, Übergangslösungen, Flexibilität alles Steinzeit-Modelle seitdem wir alle Online sind.