Dienstag, 5. Januar 2016

140 Polizisten waren am Ort der Ausschreitungen .....

aber auch am Tag 5 nach dem Ereignis hat die Polizei keine Erkenntnisse über die Täter. Das verstehe ich nicht. Was haben die denn dort gemacht?  Die haben angeblich doch die Asylanträge überprüft, aber nichts davon festgehalten? Also, irgendwie finde ich das merkwürdig. Und dann wieder das übliche Bla-Bla-Bla der Politiker, dass man hart durchgreifen sollte, aber dann kommen auch gleich wieder die Aussagen, dass Abschiebung nach den rechtlichen Grundlagen schwierig wären. Warum ändert man dann nicht diese Gesetze. Es bleibt also alles beim alten. Die können machen, was sie wollen. Ich bin inzwischen der Meinung, dass in Deutschland immer viel zu viel hinterfragt wird und dass die Kriminellen mehr Schutz genießen als die Opfer. Und dann wundert man sich, wenn die Leute zu den Rechten überlaufen.

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Zitat:
"dass die Kriminellen mehr Schutz genießen als die Opfer"
Das ist leider seit Jahrzehnten so und hat sich nicht geändert.

Gruß Nachtfalke

Brigitte hat gesagt…

Auch dies Gefühl, dass wir mehr Täter- als Opferschutz haben, egal welcher Nationalität (denn die Taten mancher Deutscher sind ja auch nicht von Pappe), drängt sich mir immer mehr auf. Und dann muss man die Täter doch schützen, und wer, bitte, fragt nach den Opfern.

Einen wahrhaft zutreffenden Kommentar gab Frau Seymour-Mikich in der ARD ab http://www.tagesschau.de/kommentar/koeln-silvester-101.html, besser kann man es nicht sagen.

Was in Köln und in anderen Städten geschehen ist, darf nicht noch einmal passieren. Ich erwarte, dass genügend Polizei zur Verfügung steht, um das zu verhindern. Männer, die so mit Frauen umgehen, müssen massiv gesucht, angeklagt und bestraft werden. Und - Klartext sprach dann auch der Chef der Polizeigewerkschaft, das war schon lange fällig.

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

ich habe die Tagesthemen gesehen und den Kommentar von Frau Mikich dadurch mitbekommen. Es ist ein sehr guter und treffender Kommentar dem ich mich nur anschliessen kann.

Gruß Nachtfalke