Samstag, 27. Februar 2016

Habt Ihr das auch manchmal?

Seit ein paar Tagen weiß ich irgendwie nicht viel mit mir selber anzufangen. Nachdem die Erkältung doch  einigermaßen  schnell wieder verflogen ist, die Handwerker wieder ein und aus gingen,  kommt nun Unlust, Unzufriedenheit  und so ein Gefühl von "am liebsten würde ich meine Sachen packen und irgendwo nochmal  ganz neu von vorne anfangen" dazu. Dass das nicht möglich ist oder besser ich auch eigentlich dazu keine Lust habe, weiß ich auch und trotzdem ist dieses Gefühl da. Auch ein kleiner Kaufrausch und ein Kaffeeplausch, der mit einer Einladung nach Indien endete ( zu der ich übrigens ja  gesagt habe), haben nicht geholfen, dieses Gefühl aus der Welt zu schaffen. Mir fehlt einfach der Antrieb, irgendetwas zu unternehmen. Seit Wochen überlege ich hin und her, was ich für meine Fitness tun kann (d.h. wo melde ich mich an?) Nachdem ich meine Krankengymnastik hinter mich gebracht habe, muß ich weitermachen. Am Schwimmen hindert mich der Umstand, dass ich es gar nicht im Winter mag und bei den Fitness-Studios hindert mich die Qual der Wahl. Bei dem einen ist es nicht so hell und freundlich und auch meistens eher ruhig (man kann aber bei diesem Studio wählen, ob man nur einen Monat, eine10er-Karte oder länger verpflichten will, bei dem anderen, was mir eigentlich mehr läge, muß ich mich aber mindestens für einen Jahres-Vertrag entscheiden und das habe ich dort bereits einige Male mit Mißerfolg hinter mich gebracht. Zuerst war ich immer mit Freude und Begeisterung dabei und dann kam irgendein Ereignis dazwischen und schon war ich raus und habe die restlichen Monate umsonst bezahlt. Ich  weiß, dass somit alles für das erste Studio spricht und trotzdem komm ich nicht in die Gänge. Außerdem schiebe ich das Argument vor, dass ich auf eine Freundin warte, die zur Zeit bis Ende März  im Urlaub ist und die dann mit mir in dieses Studio wohl gehen wird. Ihr seht, das sind wirkliche Probleme:-). Ich weiß auch, dass viele Leute ganz andere und viel schwierigere Probleme haben, aber das hilft mir im Moment auch nicht weiter.
Ich sehne mich zur Zeit nach meinem schönen alten Bad Vilbel zurück, weiß aber, dass eine Rückkehr nie gut ist, auch das ist eine Erfahrung, die ich schon mal gemacht habe. So und nun habe ich mich genug ausgejammert. Falls Ihr gute Ratschläge habt, wie man aus so einem Tief rauskommt, immer her damit. Aber nur rausgehen und bummeln bringen's zur Zeit auch nicht.

Kommentare:

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Ich muss lächeln liebe Brigitte. Oh ja, solche Gefühle habe ich auch manchmal. Irgendwie ist alles sinnlos, man weiß nicht was man machen soll. Arbeit gäbe es bei mir immer, aber es fehlt die Lust. Keine Lust auf Hunderunde. Keine Lust aufs Stricken. Keine Lust aufs Bloggen. Keine Lust auf Hausarbeit, auf Wäsche. Irgendwie fehlt was. Es ist langweilig. Ich sitze da, bin frustriert, frage mich, ob es nicht irgendwas gibt, was mich wieder aufheitert. Selbst Stöbern in Katalogen befriedigt mich nicht. Ich könnte mir Reiki geben, selbst dazu fehlt die Lust.
Also einfach aussitzen :-) Manchmal hilft ein Telefonat, eine Fernsehsendung.
Nach jedem Tief kommt wieder ein Hoch, verlass Dich drauf, so ist das im Leben.
Ich wünsche Dir einen kurzweiligen Abend, wie auch immer :-)
Liebe Grüße von Kerstin, die leider keinen Tipp für Dich hat.

geistige_Schritte hat gesagt…

Der Antrieb ist seit paar Tage als das wetter wieder kalt wurde auch im Tiefpunkt muss ich sagen ich reiss emich am reimen aber lange fahre ich auch nicht Fahrrad gerade mir frierts nur wenn ich denke jetzt raus zu müssen.
Ich saollte wieder abnehmen und kontrollierter Essen bekomme ich gerade auch nicht den Dreher.
Du siehst bei mir ist auhc nicht anders nur eins ist dass ich nirgendswohin möchte da shabe ich zuglück nicht eher dass ich froh bin aus diesem Wetter so kalt wieder warm weg ist. Mein Heuschnupfen meldet sich auch noch da bin ich so wieso nicht so gut drauf.
Ich kann nur sagen aussitzen bis März und mehr wies ich auch nicht.
Und hoffen es wird alles besser *zwinker*
Kein Ratschlag find eich sonst!
Schönen Abend dir!

Brigitte hat gesagt…

Liebe Brigitte,

was ich an dir so sehr schätze, das ist u. a. deine Ehrlichkeit. Ganz genau kennst du deine Schwächen und du zelebrierst sie so nett. Das möchte man sich von anderen auch gerne wünschen. Ich mag es auch sehr, dass du dich auch immer mal wieder meldest und nicht einfach in der Versenkung verschwindest oder in FB oder Instagram - ohne auch nur einen Mucks zu sagen -.

Ja klar, solche Phasen kenne ich auch, etwas anders zwar. Eigentlich bin ich sehr gerne unter Menschen, aber - ich kann auch sehr gut alleine sein. Mein tägliches Fitnessprogramm, das übertreibe ich nicht, aber - ich ziehe das einfach durch, täglich und wenn es draußen stürmt und schneit. In einem Fitnessstudio habe ich mich nie eingetragen, eben aus den Gründen, die du auch angeführt hast. So glaube ich nicht, dass ich je gerne mit all den Tätowierten zusammen sein wollte. Das geht mir gegen die Hutschnur. Aber, ich bin natürlich schon so klug, dass ich dann eben nicht dorthin gehe. Das wäre nix für mich. Gelaufen, also nicht gejoggt, sondern nur einfach zügig spazieren gegangen bin ich schon immer. Ein paar Monate hatte ich nun ein Problem im linken Bein, das sich jedoch nun wieder verflüchtigt hat. Kann ich nicht laufen, dann fahre ich täglich 10 - 15 km auf meinem Trainer, da bin ich knallhart. Das kann man gut durchziehen. Mehr jedoch nicht, ich spinne ja nicht.
Mal anderswo von vorne anzufangen, diese Ambition habe ich zwischendurch auch mal, wenn mich dieses Dorf hier etwas anödet. Legt sich aber auch wieder, denn im Grunde geht es uns doch gut.

So, nun auch dir ein entspanntes Wochenende, Brigitte

Marlies hat gesagt…

Brigitte, Ratschläge sind auch Schläge!!!! Ich versuche es trotzdem einfach mal. Mir geht es manchmal genauso, aber ich bin eine Oma eines achtjährigen kleinen Mädchens. Wenn sie bei uns zu Besuch ist,habe ich immer so viel um die Ohren, daß ich nicht zum Nachdenken komme !!!! Vielleicht wäre es für Dich schön, eine Ersatzoma zu sein, es gibt z.Z. viele kleine Jungen und Mädchen in Bremerhaven, die sich freuen würden, mit der Oma mal in den Zoo zu gehen oder ins Kino, ins Klimahaus u.s.w. Es macht so viel Freude in glückliche Kinderaugen zu sehen und als Esatzoma kannst Du die Zeit auch selber steuern.Du hättest Bewegung, Erfahrung und ganz viel Spaß. So ein Kind kann einem unheimlich ans Herz wachsen. Versuch macht klug, wenn es nicht geht, kann man sich behutsam zurückziehen. Kopf hoch und Ohren steif, alles Gute Marlies

Weserkrabbe hat gesagt…

@alle:Dankeschön Ihr Lieben für die tröstenden Worte. Tut einfach auch mal gut, sich auszujammern. Wird schon wieder vergehen, nur muss ich mich selbst in den Allerwertesten treten und das werde ich auch machen.

liebe Grüsse
Brigitte

Weserkrabbe hat gesagt…

@Marlies: Das ist eine gute Idee Marlies. Ich werde mich mal umgucken und Dir dann berichten. Danke für den "Schlag":-). Ich freue mich übrigens meistens über gute Ratschläge.

lieben Gruß
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Vielleicht guckst Du mal hier?
Tolles Ehrenamt
http://www.wellcome-online.de/ehrenamt/ehrenamt-bei-wellcome/index.html

Ganz herzliche Grüße
L

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Diese "Sinnkrisen" kommen bei jedem immer wieder vor. Das gehört zum ewigen Auf und Ab im Leben. Für mich weiss ich sicher, dass es woanders grössere Sinnkrisen gäbe. Ich bin genug in meinem Leben umgezogen, als junger Mensch brauchte ich 2 Jahre um anzukommen. Und jetzt? Dazu habe ich keine Lust, Lebenszeit zu verplempern.
Fitnessstudio: ich habe mir von meiner Tochter sagen lassen, dass kein Mensch GERNE geht, dass es immer lästig ist und das hat mich erleichtert. Was für ein Abo ich nehme weiss ich nach 2 Jahren immer noch nicht. Im Moment habe ich eins, das im April ausläuft.
Ich hasse es mich dauerhaft im Fitnssstudio zu engagieren, wie eine Ehe, die nur nach rechtzeitiger Kündigung mit viel Lauferei auslaufen kann.... Ein Trost: die Studios leben von den Leuten, die zahlen aber nicht kommen! Du schaffst also Arbeitsplätze wenn Du nicht kommst ;-)