Freitag, 11. März 2011

Erdbeben und Tsunami in Japan - einfach schrecklich und beunruhigend

Mir macht das Angst, was da zur Zeit in Japan passiert. Von einem Erdbeben in dieser Stärke hatte ich bisher noch nicht gehört und ich frage mich, was bei so einem Erdbeben mit den vorhandenen Atomkraftwerken geschieht, auch wenn sie zum Zeitpunkt des Bebens ausgestellt waren. Gerade habe ich gehört, dass in einem Atomkraftwerk der Notstand aufgerufen wurde, Radioaktivität soll aber angeblich nicht ausgetreten sein. In Japan soll es über 50 Atomkraftwerke geben, die teilweise auch in den gefährdeten Gebieten liegen sollen.
Man hat natürlich dort hohe Sicherheitsstandarts, aber wenn Beben über eine Stärke von 8,9 sind, könnten auch die Atomkraftwerke gefährdet sein.  Die Bilder von den Beben und über die herankommenden Tsunamiwellen sind grausam. Rächt sich nun die Natur für die Unachtsamkeit der Menschen?

Von einer Freundin bekam ich diesen Link geschickt, damit man vielleicht eine Ahnung von den Ausmaßen eines Atomnotfalls bekommt. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

coucou Brigitte,
Ich habe Dir einen Kommentar von einem Ingenieur geschickt,welcher im Deutschlandfunk berichtet auch bezüglich der Informationen an die betroffenen Menschen im Fall von so einem Supergau

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Das habe ich heut nur kurz aus Gesprächen unter Kollegen gehört. Muss heut abend unbedingt den Fernseher einschalten.
Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

Traudi hat gesagt…

Liebe Brigitte,
ja, das ist wirklich schlimm!
Die vielen Naturkatastrophen machen mir auch Angst, sie geschehen immer häufiger mit immer größerem Ausmaß.
Die Rache der Natur? - Ist gut möglich.

Viele Grüße
Traudi

Brigitte hat gesagt…

Liebe Brigitte,

der Gedanke ist mir auch schon öfter gekommen - ob es wohl die Rache der Natur ist?!

Ich habe bisher 2 Erdbeben erlebt, deren Stärke weit entfernt war von dem heutigen. Es hat uns schon gereicht! Eines war wohl 1979 in Baden-Württemberg und eines in Californien von der leichten Sorte, etwa 1996. 8,9 - das ist schier gar unvorstellbar!

Und wegen der Atomkraftwerke, da kann man sich wirklich Sorgen machen. Wenn sie nicht genügend heruntergekühlt werden können, setzt die Kernschmelze ein. Dann - ja toll!

Mir tun die Menschen, die das alles betrifft, sehr leid.

Ich schicke dir einen lieben Gruss, Brigitte

Smilla hat gesagt…

Hallo Brigitte
bin vor kurzem aus Nevers retour gekommen und habe nun von der weiteren Entwicklung der Katastrophe vernommen!!
Unvorstellbar grauenhaft!!!
Da kann man nur noch für die Menschen dort und ein Umdenken hier hoffen!
Habe letzthin eine Diskussions- Sendung via Internet auf Radio DRS (CH) zu den Themen Kosten, Sicherheit und Abfallprodukten und deren Endlagerung gehört und es war mir danach fast schlecht, wie die einen immer wieder über die volle Sicherheit gesprochen haben. Die waren der vollen Überzeugung, dass der Mensch alles voll im Griff hat....
Liebe Grüsse Brigitte

cimddwc hat gesagt…

Rache der Natur? Nö. "Die Natur" ist nichts, das an Rache – oder sonst irgendwas – überhaupt denken kann. Eine Zunahme von Erdbeben gibt's übrigens auch nicht, höchstens eine Zunahme der Berichterstattung darüber.

Problem ist halt, dass die Menschen gefährliche Dinge wie Atomkraftwerke bauen und noch dazu in besonders gefährdete Gebiete, oder solche Gebiete überhaupt besiedeln (wobei sie bei letzterem je nach örtlichen Gegebenheiten nicht immer eine große Wahl haben...).