Donnerstag, 16. Februar 2012

Traumschiff, Traumreise - ich weiß nicht ......

Wer die "Disney Fantasy" an der Pier liegen sieht bekommt schon große Augen, denn es ist ein schönes Schiff, auch wenn es wieder mal ein ein Monsterschiff ist. Mit seinen 340 Meter ist es das größte je in Deutschland gebaute Passagierschiff. Und zumindest sieht es noch aus wie ein Schiff und kann sich durchaus in der Form mit den großen alten Passagierschiffen wie "Queen Mary" und der "Deutschland" vergleichen. Aber natürlich ist sie zeitgemässer, d.h. sie hat allen Schnick-Schnack, der zu unserer heutigen Spass-Gesellschaft dazugehört, was auch immer das ist. Heute wird dieses Schiff, nachddem nun alles fertiggestellt ist, Bremerhaven verlassen und sich auf den Weg nach New York machen, wo es dann offiziell getauft wird. Anschließend wird es weitergehen nach Port Canaveral in Florida, das als Heimathafen dient, um von dort aus Kurzreisen in die Karibik zu unternehmen.  5.500 Menschen können an Bord mitfahren und das finde ich unfassbar und auch völlig daneben.  5.500 Menschen, das ist fast eine kleine Stadt oder zumindest ein größeres Dorf. Was ist, wenn da mal etwas auf hoher See passiert? Wir hatten ja gerade das Unglück mit der Costa Concordia in Italien. Aber anscheinend hat das der Begeisterung für solche Monsterkreuzfahrten ja keinen Abbruch getan.
Für unsere Stadt sind solche Events ein Glück, kaufen doch die Besatzungsangehörige viel in den Geschäften ein und auch die Passagiere lassen viel Geld hier. Gebucht wird weiter wie verrückt und nachgedacht wird wohl wie immer erst hinterher, wenn etwas passiert, was man nicht rückgängig machen kann. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass nichts passiert und wünsche dem Schiff allzeit gute Fahrt und immer mehr als eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Aber mir könnte man noch Geld dazu geben, ich würde keine Fahrt mit diesem Schiff machen, mir wäre das alles zuviel des Guten und ich hätte schlichtweg Angst auf diesem Riesenschiff.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ich bin voller Bewunderung für die Technik, die so ein Schiff möglich macht. Für viele Menschen ist diese Art zu reisen ganz toll. Für mich persönlich ist es nichts, weil ich mit den Highlights die geboten werden nichts anzufangen weiss. Ich bin aber nicht Deiner Meinung dass es gefährlich ist so zu reisen. Jetzt wo was passiert ist, ist es nicht gefährlicher als vorher. Ich kann mich doch noch gut erinnern, dass auf allen Fähren (mit Ausnahme von einer norwegischen) die Rettungsboote IMMER farbverkrustet waren, die Seile mit Farbe zugeschmiert, die Rettungswesten irgendwo in ungenügender Zahl waren usw usw. Das hat nie jemanden gejuckt und jetzt fangen die Leute an nachzudenken. Gut so, dann sollen sie auch fordern, dass die Sicherheitsmassnahmen durchführbar sind, das Personal geschult und das Material in Schuss ist. Mit einem klapprigen Auto dessen Bremsen abgefahren sind kommt man schliesslich auch nicht durch den TUV

ute42 hat gesagt…

Mir sind das einfach zu viele Menschen. Wie du schon sagst, was passiert bei einem Unglück auf hoher See? Für mich ist eine Kreuzfahrt nichts aber ich gönne es natürlich allen, die Spaß und Freude daran haben. Die Technik ist schon imponierend.

Jutta hat gesagt…

Liebe Brigitte,

sicher ist es nicht gefährlicher als Autofahren oder Fliegen, wobei ich das erste zwar als Beifahrer sehr genieße, das zweite aber überhaupt nicht mache.
Das liegt aber ausschließlich daran, dass mir meine Fantasie einen Streich spielt und das geht mir bei diesen Schiffen genauso.

Liebe Grüße
Jutta

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Brigitte, oman ist das ein riesen Kahn boahh da kann man sich ja verlaufen und wenn man direkt davor steht mus sman sich als Ameise fühlen!!!!
Ich würde da schon mal mit fahren wollen, weil passieren kann einem überall was sogar als Fussgänger..
Lieben Gruss Elke

Anonym hat gesagt…

Norbert aus Maintal dazu:
vor einigen Wochen habe ich einen Be-
richt über solch ein großes Schiff gelesen. Darin hieß es: da sich ja alles auf dem Schiff ist wie Theater,
Shows,Spielkasino, Eisbahn,mehrere
Schwimmbäder, 6-8 Restaurants, Night-clubs und vieles mehr braucht
man überhaupt nicht von Land wegfahrn.Man bleibt 10 Tage auf dem Schiff unter Land oder irgendwo. Vertreibt sich die Zeit an Bord mit Vergnügen und Shopping
wird nicht " SEEKRANK " ! Wenn man nämlich von Bord geht hat man nichts von den Vergnügungen auf dem Schiff.
Gruß Norbert

Brigitte hat gesagt…

Ich finde es übertrieben. Natürlich, Wahnsinn - diese Technik. Aber, ich habe ja kürzlich mal einen Artikel darüber losgelassen - ich finde diesen Gigantismus reichlich unsympathisch.

Die Schiffe werden immer noch größer, der Spaß immer noch toller, Hauptsache, man verlässt so ein Schiff erst gar nicht mehr.

Wer es mag, ich mag's nicht!

Lieben Gruß, Brigitte