Dienstag, 14. Februar 2012

Valentinstag

Wenn heute nicht der Geburtstag einer Freundin wäre, dann wäre dieser Tag für mich ein Tag wie jeder andere.
Ich brauche dieses ganze Gedöns um den Valentinstag nicht. Für mich ist das ein hausgemachter Werbetag der Blumen- und Geschenkehändler damit die wenigstens einmal im Jahr einen Top-Umsatz haben. Meine Devise ist hier eher, man kann die Liebe zu den Liebsten auch an jedem anderen "normalen" Tag kundtun und braucht dazu eigentlich keinen Anstoss von der Wirtschaft. Eine nette Geste, ein liebes Wort an einem ganz stinknormalen Tag ist meistens mehr wert als dieses Getue am Valentinstag. Und, dass dieses liebevolle Miteinander immer wichtiger ist, zeigen uns die vielen Gewalttaten, die uns tagtäglich in den Zeitungen begegnen.
Und wo wir gerade beim liebevollen Umgang sind:  mein Vater hat sich sehr über die vielen lieben Genesungswünsche von Euch gefreut und bedankt sich ganz herzlich dafür. Und das ist es, was ich meine. Das sind keine Sprüche, sondern ehrlich geschriebene liebevolle Zeilen, die mir zeigen, dass Ihr an meinem Leben teilnehmt. Auch, wenn ich viele von Euch nicht persönlich kenne, tut das der Kraft der Worte keinen Abbruch. Vielen Dank dafür.

Kommentare:

ute42 hat gesagt…

Deine Einstellung teile ich voll und ganz.

Brigitte hat gesagt…

Siehst du, und dass er sich gefreut hat, das ist für mich viel schöner, als dieses ganze Getue.

Lieben Gruß, Brigitte

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Ich wollte zwar nicht, habe aber eine Frühlingsschale und Pralinen bekommen.
Ich hoffe, es geht auch weiter aufwärts mit Deinem Vater, alles Gute für ihn!
Liebe Abendgrüße von Kerstin.