Dienstag, 13. Oktober 2015

Das fand ich eben richtig interessant ...

bei "Höhle der Löwen" wurde ein Care-Cooler-Halsgurt vorgestellt, der zwar keinen Investor fand, aber allein die Tatsache, dass man 20 % mehr Lebensrettungschancen hat, wenn man den Hals kühlt bei einem Herzinfakt oder Herzstillstand, hat mich geflasht, denn ich wußte das nicht und sicher viele andere auch nicht. Warum publiziert man so etwas nicht mehr in der Öffentlichkeit? Also, habe ich mir gedacht, warum nicht hier mal darüber schreiben. Sicherlich wird die Sendung "Höhle der Löwen" auch einiges dazu beitragen, aber ich denke, dieses Wissen kann man nicht genug verbreiten. Und ab sofort liegen bei mir im Kühlschrank immer 2 Coolpacks. Ich hoffe zwar, dass ich sie nie für so einen Fall brauche, aber es schadet ja nichts, wenn man so etwas weiß und auch vorrätig hat.


Wer mehr darüber lesen will schaut hier nach.

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

bisher habe ich davon noch nichts gehört. Weder unsere Krankenhäuser, noch unser Rettungsdienst in der Stadt oder auch im Landkreis wenden Kühlungen bei Herzinfakt oder Herzstillstand an. Ich selbst als Sanitäter hätte auch gar keine Zeit dafür denn in solchen Lebensbedrohlichen Situationen habe ich mit der Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung) genug zu tun, auch dann noch wenn wir mit mehreren Sanitätern vor Ort sind.
Allerdings will ich damit auch nicht sagen das die Kühlung nicht hilft das kann ich nicht beurteilen weil ich dazu keine Nachweise (ausser denen der Firma die diese Halskrausen vertreiben) finde.
Coolpacks habe ich schon immer im Froster da sie oft bei einigen anderen Problemen Anwendung finden.

Viele Grüße
Nachtfalke

Anonym hat gesagt…

ja das stimmt!