Samstag, 7. Mai 2016

Finde ich auch unmöglich ...

dass der betreffende Dezernent in Urlaub geht, wenn sein Ressort in der Diskussion in der Stadtverordneten-Versammlung ist und er mögliche Versäumnisse oder Fehler durch seine Mitarbeit aus dem Weg räumen oder eingestehen könnte. Wie heißt es doch immer so schön, der Kapitän sollte als letzer von Bord gehen, auch wenn  die Ratten das Schiff vorher verlassen. Macht keinen guten Eindruck und läßt einen faden Nachgeschmack entstehen. Aber von solchen Politikern haben wir hier ja mehrere.

1 Kommentar:

Brigitte hat gesagt…

Das ist eine sehr praktische Lösung sich zu drücken! Man ist dann halt nicht da und kann somit auch nichts machen und keine Kritik entgegen nehmen.

Auch so was ganz und gar Typisches!