Freitag, 1. September 2017

Anschauen - sehr interessant

Gestern war wieder einmal der Precht bei Markus Lanz und ich muß sagen: Immer, wenn der in der Sendung ist, lerne ich etwas dazu und interessant sind seine Ausführungen auch immer. Gestern war es noch interessanter, weil ein Pädagoge eine Diskussion mit Precht über das aktuelle Schulsystem geführt hat. Also, wer an der Zukunft interessiert ist, sollte sich diese Sendung in der ZDF-Mediathek anschauen: Markus Lanz am 31.08.2017

Richard David Precht, Philosoph
Den Wahlkampf bezeichnet der Philosoph als "Kinderkrempel-Wahlkampf". In der Sendung erklärt Precht, welche Themen er vermisst und warum er von einem "politischen  Ohnmachtsgefühl" spricht.

Josef Kraus, Pädagoge
Er ist der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Seit Juli ist Kraus im Ruhestand. In der Sendung sagt er, warum Schule nicht zur Spaß- und Verwöhnschule werden darf.

Ach so und dabei habe ich ganz vergessen, dass auch
Seyran Ates, Rechtsanwältin dabei war.
Im Juni hat sie die erste liberale Moschee eröffnet. Ates erklärt, was das Besondere an der Moschee ist, sagt, wie sie mit dem Hass umgeht und spricht über ihr Buch "Selam, Frau Imamin".
Diese Frau ist so mutig, dass man sie schon fast dafür bewundern kann.


1 Kommentar:

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Brigitte,
das war herzhafte Kost am frühen Samstagmorgen, sehr interessant und nur langsam kehre ich in die Wirklichkeit zurück. Ich danke und fordere diese Pflichtlektüre ;):
https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-31-august-2017-100.html
Am späten Abend wäre mir der Precht zu anstrengend, jetzt war ich aufnahmefähig :).
LG Kelly