Freitag, 5. Februar 2010

Was ist Eure Meinung?



Ich weiß nicht, ob ich das richtig finden soll. Irgendwie habe ich dabei ein ungutes Gefühl. Wo zieht man denn nun die Grenze, wenn jemand geklaute Waren kauft. Wie begegnet man demjenigen, wenn er sich auf das illegale Verhalten der Regierung beruft? Aber der Grundsatz "Gleiches Recht für alle" wird in unserer Gesellschaft ja eh nicht angewandt. Also tut jeder das, was er für richtig hält, ist ja irgendwie auch ein Grundsatz!

Kommentare:

juwi hat gesagt…

Hallo Brigitte,

Einerseits freue ich mich, dass 1500 Steuerhinterzieher jetzt entlarvt und zur Verantwortung gezogen werden können. Andererseits frage ich mich, mit welchen Recht der Staat noch kleine Hehler verknacken darf, wenn er selbst mit den wirklich schweren Jungs unter den Hehlern Geschäfte macht.

Es regt mich auf, wenn der Staat Begriffe wie "Privatsphäre" und "Datenschutz" mit Maßnahmen wie "Heimlicher Online-Zugriff" oder "Vorratsdatenspeicherung" in Deutschland immer mehr zu Fremdwörtern verkommen lässt, unbescholtene Bürger damit unter Generalverdacht stellt und außerdem den USA erlaubt ihre neugierigen Nasen in meine und deine Bankdaten zu stecken. Wie soll ich mich angesichts dieses Verfalls unserer gesellschaftlichen Werte aber wirklich darüber freuen, wenn ein Hacker ungestraft Bankdaten klaut und ein Hehler diese für ein Vermögen an den Meistbietenden verscherbelt?

Ich habe zwar keine Steuern hinterzogen, und ich horte auch nicht die Milliarden aus meinen Bänküberfällen der letzten 10 Jahre auf meinem Girokonto. Trotzdem wäre ich alles andere als begeistert davon, wenn jemand meine Bankdaten hacken und an irgendwelche Werbefuzzis verscherbeln würde, die mich dann mit ihrer Werbung zumüllen und meine sämtliche elektronischen Kommunikationsverbindungen für ihre Verbalattacken ausnutzen und die ich dann nie wieder los werde (oder wenn ein Hacker meine paar Kröten gleich auf sein Konto transferieren würde).

Gruß,
Jürgen

Anonym hat gesagt…

Hallo Brigitte, ich kann mich nur Jürgens Meinung anschliessen. Außerdem werden sich jetzt wahrscheinlich denunziante Angebote an die Regierung häufen - fast als wenn ein neuer Wirtschaftszweig entsteht -. Gruß, Susanne