Freitag, 11. Februar 2011

Ägypten: Geschafft - das Volk hat gesiegt!

Mubarak ist zurückgetreten und hat Kairo mit der Familie verlassen. Nach Aussage seines Vizes Omar Suleiman hat er die Führung in die Hände des Militärs gelegt. Auf dem zentralen Platz der Freiheit brach das Volk nach dieser Nachricht in großen Jubel aus. Jetzt ist man gespannt wie es weitergeht in Ägypten. Man hat zwar Angst vor einer verschärften Islamisierung, aber es könnte auch eine Chance für die Demokratisierung sein. Ich kann mir nicht helfen, irgendwie erinnert mich das ganze an den Fall der Mauer, obwohl es ja eine ganz andere Geschichte ist. Aber es ist wohl die Macht des Volkes, die mich freut. 


-

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Ach was!? Ich sollte wohl mal Radio oder Fernseher anmachen.
LG - Elke

Brigitte hat gesagt…

Sehr gut! Nun hoffen wir alle, dass es eine Chance für die Demokratisierung ist!

Lieben Gruss, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
die Nachricht hat mich auch gefreut, hoffentlich schaffen es die Egypter! Und prompt kommen vor ein paar Tagen die Tunesier in Lampedusa an. Warum wohl? Hat Gaddhafi wohl keine Lust, die Demokratie in Tunesien zu unterstützen und schmeisst für die neuen Machthaber KEINE Flüchtlinge mehr ins Meer bevor sie Europa erreichen. Ben Ali und Berlusconi hatten ja ein diesbezügliches Abkommen mit Gaddhafi.