Mittwoch, 16. Februar 2011

Jagd auf Guttenberg

jetzt scheinen sie ja etwas gefunden haben, um Guttenberg abzusägen. Ist zwar nicht schön, wenn er teilweise abgekupfert hat, aber ich möchte nicht wissen, wieviele genau das gleiche gemacht haben. Wenn es sich als wahr herausstellen sollte, dann sollten sie ihm seinen Doktor-Titel aberkennen. Das würde dann dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit entsprechen und wäre die richtige Maßnahme.

Kommentare:

Maxxie hat gesagt…

Am meisten nervt mich bei der Sache, dass sich jetzt seine politischen Feinde und Neider mit Feuereifer darauf stürzen und sich "moralisch" ereifern. Endlich haben sie etwas gefunden ...
Hoffentlich übersteht er diese Geschichte. Du sagst es: Wirklich nicht schön, aber bestimmt keine Seltenheit. Sollen sie ihm den Doktortitel aberkennen, das langt dann aber auch.

LG
Maxxie

Brigitte hat gesagt…

Bei einer Doktorarbeit abzukupfern, das wäre sehr schlechter Stil und außerdem nicht rechtens. Es wäre allen anderen gegenüber ungerecht, die sich bemüht haben, dies korrekt zu erledigen.

Aber - es gilt das Unschuldsprinzip so lange, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Sollte es sich jedoch tatsächlich um ein Plagiat handeln, dann aber, hätte der Gutherr seine Glaubwürdigkeit auf der ganzen Linie verloren.

Warten wir das einfach ab!

Lieben Gruss, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
einen tag vor den Skandal haben meine Lauffreundin und ich uns überlegt mit was Merkel noch kommen kann um Guttenberg abzusägen, da Korruption usw ja nicht in Frage kommt, da er ja das finanziell nicht nötig hat, Sexskandal scheint auch nicht sein Ding, Steuerhinterziehung auch nicht. Wir kamen nicht drauf.
Aber nachdem Assange wegen Vergewaltigung (die Damen merkten ja relativ spät diese Vergewaltigung) mundtot gemacht wird, hat Guttenberg noch Glück...

Elke hat gesagt…

Guckst du hier:
http://mainzauber.de/blog10/2011/02/17/schlammschlacht/

was ich davon halte.
Lieben Gruß
Elke