Donnerstag, 21. Juli 2011

Und auch das stimmt - Was kann man denn nun noch wählen?

Viele Leute haben die Grünen in Bremerhaven gewählt, weil sie gegen die Tunnellösung waren. Und nun sind sie auch damit angeschmiert. Ellerbätsch, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern? So langsam komme ich auch dahin, dass ich gar nicht mehr wählen gehe in Zukunft, auch wenn das eigentlich gegen mein Demokratie-Verständnis spricht. Aber was bringt eine Wahl, wenn sich die Gewählten nicht an ihre Versrpechen halten. Von den großen Parteien war man dies ja schon gewohnt, wenn nun die Grünen auch nicht anders sind, dann bekommen auch die bei der nächsten Wahl nicht meine Stimme. Auch, wenn es klar ist, dass sie bei einer Koalition Kompromisse eingehen müssen, aber dann bitte nicht mit den Dingen, die sie vorher groß als Opposition bekämpft haben. Und die Aussage der SPD, die Sache könnte man nicht mehr stoppen ist ein Unding. So könnte man ja alles begründen. Man vergibt erst die Aufträge und dann sind sie nicht mehr zu stoppen, weil die Aufwendungen für die Planung schon zu groß waren. Und so wird es ja auch mittlerweile überall gehandhabt. Obi war auch nicht mehr zu stoppen, weil man vorher schon zuviel versprochen hatte.
Für mich ist das alles nicht mehr nachvollziehbar, aber es gibt ja immer noch genügend Leute, denen das anscheinend alles egal ist, Hauptsache ihnen selbst geht es gut. Aber es wird nicht immer alles gut gehen, davon bin ich auch überzeugt. Irgendwann kriegen wir alle die Quittung für unsere Gleichgültigkeit.

Kommentare:

juwi hat gesagt…

Hallo Brigitte,

hätten die Grünen diese Kröte nicht geschluckt, dann hätte die SPD statt dessen mit der CDU über eine Koalition verhandelt. Das war im Vorfeld zwischen den Zeilen deutlich zu herauszuhören. Ich kann wirklich nicht behaupten, dass mir diese Vorstellung besser gefallen hätte. Wären die Grünen stärkste Fraktion geworden, dann sähe es in Sachen Hafentunnel jetzt mit Sicherheit anders aus. Das Problem ist eigentlich nur, dass immer noch viel zu viele Leute der SPD ihre Stimme gegeben haben. Gar nicht mehr wählen zu gehen ist deshalb in meinen Augen nicht die Lösung des Problems. Das Gegenteil ist der Fall.

Vermutlich wird sich nach der Fertigstellung des Hafentunnels wieder einmal herausstellen, dass völlig unnötiger Weise Geld zum sprichwörtlichen Fenster hinausgeworfen wurde. Entweder nimmt der Hafenumschlag den Prognosen entsprechend zu, dann wird der gerade fertige Tunnel bald schon an seine Kapazitätsgrenzen stoßen, oder er stagniert - oder geht sogar zurück - weil nach der Fertigstellung des Wilhelmshavener Tiefwasserhafens für Bremen/Bremerhaven und Hamburg nicht mehr genug Fracht übrig bleibt.

Gruß,
Jürgen

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
kurz vor Abreise noch meinen Senf: mich frustriert das alles auch, bei uns verkaufen sich die Grünen wie die Nutten, aber gerade deshalb muss man wählen gehen, auch die Grünen müssen lernen, dass ihre Wähler auch nicht alles schlucken was grün scheint. Darum erst recht, sonst wird man populistisch und das ist ungesund und hat viele Nebenwirkungen (siehe Belgien zZt.)
danke für die schönen Bilder

Weserkrabbe hat gesagt…

@ Gaby: Natürlich gehe ich wieder wählen, aber so ab und zu nervt mich die Politik so, dass ich nur noch k.....könnte.

lieben Gruß und schönen Urlaub
Brigitte

Brigitte hat gesagt…

Es ist leider so und man kann es immer wieder feststellen, und zwar durch alle Parteien - es interessiert einfach nicht mehr, was man vor kurzem gesagt hat. Wird ständig vergessen!

Aber, nun gar nicht mehr zur Wahl zu gehen, ist, glaube ich, keine gute Entscheidung.

Lieben Gruß, Brigitte