Sonntag, 7. August 2011

Geht ganz Europa pleite?

Also, nachdem bei meinem letzten Posts über die Entschädigung des Täters mal so richtig nach meinem Geschmack diskutiert wurde, werfe ich heute mal ein neues Thema in die Runde:


Was glaubt Ihr kommt bei dem ganzen Euro-Pleite-Thema raus? Gibt es auch bei uns eine Inflation, geht der Euro in Europa baden und bekommen wir die D-Mark wieder oder ist das alles Schwachsinn und nur Panikmache? Geht Europa nach den Hilfsaktionen gestärkt aus dieser europäischen Wirtschaftskrise hervor oder gibt es sogar eine Weltwirtschaftskrise?

  http://www.ulistein.de/                                                                                         http://www.catprint.de/



Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Kommentare:

perle hat gesagt…

wenn man all das geld, was man/wir in die pleiteländer stecken in unsere eigene wirtschaft tun würde, hätten wir sicher weniger arbeitslose, weniger probleme im gesundheitssystem und so weiter...ich frag mich nur, wer uns mal hilft, wenn es brennt..

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Wenn man Beschlüsse, kaum gemacht, wieder zerredet und in Frage stellt, braucht man sich nicht wundern, wenn die Märkte verunsichert sind. Ich weiss nicht was Herr Barroso damit bezweckt. Wann wird die Wirtschaft (wieder oder war sie's nie?) rational?

Anonym hat gesagt…

Hallo Brigitte,
die Angst geht um "Schwarzer Montag" - "Börsencrash".
Was jetzt gefragt ist sind Nerven wie Stahlseile und Vertrauen. Aber woher dieses Vertrauen nehmen.Insgesamt steht die BRD insbesondere im Export gut aufgestellt und die Wirtschaft - ein zartes Pflänzchen- hat sich gebessert, die Zahl der Arbeitslosen gesunken. WIR dürfen jetzt nicht in Panik verfallen, womöglich alle unser Geld "abholen". Die Börse ist und bleibt ein Langzeitgeschäft.Bleiben wir Optimisten denn alles andere ist unvorstellbar - womöglich die nächste Weltwirtschaftskrise.
Die Diskussion im Netz - erfreulich. Glückwunsch!!!
Gruß
Heiko

Brigitte hat gesagt…

Das Problem an dem Ganzen ist, dass eigentlich eine miserable Politik der Auslöser ist. Ich hege mittlerweile sogar den Verdacht, dass einiges gewollt ist. Die Fehler begannen bereits, als bei Griechenland nichts nachgeprüft wurde. Wozu sitzen eigentlich diese Personen in Brüssel da? Aber, man könnte auch meinen, dass man vielleicht auch ganz gut ohne den Euro ausgekommen wäre. Wir zumindest.

Was nun geschehen wird, das weiß eigentlich niemand. Panikmache ist nun das Allerschlimmste. Den heutigen Tag haben wir hoffentlich gut überstanden.

Und wenn es knallt, dann sitzen wir wohl alle im gleichen Boot. Und haben nix zu lachen.

LG, Brigitte, und cool bleiben!

Brigitte hat gesagt…

Nachtrag: Herr Barroso hat wohl hauptsächlich an Portugal gedacht, als er seine Äußerung machte. Prof. Gehrke meint, er müsse gehen. Das glaube ich auch.