Samstag, 8. Oktober 2011

Friedensnobelpreis 2011 - Bravo

Ich finde das einfach nur superklasse, dass diese 3 tollen Frauen den Preis bekommen. Wieviel Mut gehört dazu in ihren Heimatländern für die Rechte der Frauen einzutreten und dafür zu kämpfen. 14 Jahre Bürgerkrieg haben die Preisträgerinnen aus Liberia geprägt: Präsidentin Johnson-Sirleaf baute das Land wieder auf, ihre Landsfrau Gbowee war die Führerin der Protestbewegung der Frauen in weiß. Die dritte Siegerin  Tawakkul Karman gilt als "Gesicht des Protests" im Jemen.

Kommentare:

Sherry hat gesagt…

Einfach wunderbar. Ich war gestern auch sehr stolz, als ich das mitbekommen habe.

stellinger hat gesagt…

Ich stimmr Dir 100%-ig zu, Brigitte. Diese Frauen haben den Preis wirklich verdient, zumal sie ständig unter Einsatz ihres Lebens gekämpft haben.

Lieben Gruß
Jürgen

schöngeist for two hat gesagt…

ich bewundere diese drei Frauen und finds super dass sie dafür ausgezeichnet wurden was sie machen .. Hochachtung von mir!!!!!
Lieben Gruss Elke

Brigitte hat gesagt…

Na endlich - werden Frauen für ihre Arbeit geehrt, ihren Mut und ihre Engagement. Ich habe es immer ein wenig dick, wenn Staatsoberhäupter gekürt werden, denn die tun ja nur ihre Arbeit und werden dafür bezahlt.

Aber, in diesem Falle dürfte es verdient sein.

Lieben Gruß, Brigitte

Lilo hat gesagt…

Liebe Brigitte,

habe mich auch sehr über diese Nachricht gefreut und hoffe, dass die Auszeichnung ein Zeichen setzt und für mehr selbstverständliche Gleichberechtigung sorgt!
Ein schönes Wochenende für Dich!
Lilo