Mittwoch, 12. Oktober 2011

Nein, liebe Andrea, mein Laptop ist nicht so klein ....


















mein Pepper ist inzwischen so groß, so dass man ihn wirklich einen stattlichen Kater nennen kann. Er ist sogar größer als der kleine Chihuahua von meiner Nachbarin (der hier aber nicht abgebildet ist), aber mindestens genauso wild.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ich fand auch, dass er ein sehr stattlicher Kater geworden ist! Ein schöner Mann!

Lieben Gruß, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
er wäre ein Mann geworden wenn nicht...

Weserkrabbe hat gesagt…

@Gaby: Er ist immer noch ein Mann, wenn Du sehen könntest wie er versucht Mimi oder die Dame über uns zu beglücken, die allerdings kein Interesse haben, dann hättest Du keine Zweifel. Er kann eben nur keine kleinen Kätzchen mehr zeugen, aber die Gelüste sind wohl noch da. Und manchmal muss halt ein Kissen herhalten und dann ist er immer ganz sauer, wenn man ihn stört. Halt wie im richtigen Leben:-).

Sammy hat gesagt…

schoene aufnahmen sind das von deinem pepper. laesst du ihn eigentlich raus oder ist das ein absoluter stubentiger?

lg
Sammy

Weserkrabbe hat gesagt…

@Sammy: Nein, er ist ein reiner Stubentiger, was natürlich nicht so toll ist, aber leider nicht anders möglich, da ich im 2. Stock wohne und das Umfeld hier auch so gar nicht für Katzen geeignet ist. Aber er hatte die Alternative Tierheim oder meine Behausung. Er hat mich gewählt, ich habe ihn nicht gezwungen:-). Und so kommt er wenigstens ab und zu auf den Balkon und fast täglich mit zu meinen Eltern und der anderen Katze runter. Aber so müssen wir alle oft im Leben Kompromisse machen, oder?

lieben Gruß über den Teic
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
nachdem er die "Freiheit" draussen nicht kennt, wird er sie auch nicht vermissen, nehme ich an.
Wenn er aber nicht kastriert ist, sondern nur sterilisiert, markiert er dann nicht in Deiner schönen Wohnung?