Donnerstag, 13. Oktober 2011

Man gönnt sich ja sonst nix ......

Gestern war ich mit meiner Freundin Silke im feinsten Fischrestaurant von Bremerhaven essen u.a. weil ich von ihr zwei tolle selbstgemalte Bilder geschenkt bekommen habe.





Und nicht nur wir ließen uns die Köstlichkeiten dort schmecken,  nein auch unsere neuen führenden Stadt-Politiker d.h. ein Vertreter der SPD und ein Vertreter der Grünen ließen es sich dort munden. 
War sicherlich ein Arbeitsessen  mit der Wirtschaft




Und das war unser Menue:


Silke und das Amuse Gueule:
Krabbencocktail auf einem gebogenen Löffel serviert.
Suppe von geschmolzenen Tomaten und Paprika mit Parmesan und violetten Kartoffelschips
Filet vom Küstendorsch, gebraten in Zitronen-Pfefferbutter auf Dillsauce und Gemüse-Allerlei, dazu neue Küstenkartoffeln (wobei ich nicht weiß, was Küstenkartoffeln sind, sahen für mich wie normale Kartoffeln aus und schmeckten auch so)
Warmes Zwetschenkompott mit Quittenparfait und Vanille-Espuma (Eine Espuma (spanisch für "Schaum") ist eine kulinarische Zubereitungsmethode, bei der eine flüssige Speise mittels einer mit Lachgas gefüllten Sahnekapsel ...)

Hat jedenfalls alles sehr lecker geschmeckt!

Kommentare:

Traudi hat gesagt…

... und da soll man nicht morgens schon Hunger bekommen. Einfach nur lecker!

Ich wünsche dir einen schönen Tag!
Grüßle
Traudi

ute42 hat gesagt…

Und das hältst du mir unter die Nase, nachdem es heute bei mir nur eine Gemüsesuppe gibt.:-) Ich beneide euch da oben um euren frischen Fisch. Hier im Süden ist der eher selten. Ein wirklich leckeres Mahl, da hätte ich auch gerne mitgehalten.

Anonym hat gesagt…

Norbert aus Maintal dazu:
Ihr " LIEBEN " Feinschmecker. Es ist
schon ein starkes Stück. Ich vertiefe
mich in die restliche Hausarbeit und bekomme bei dem Anblick des Menüs nur
NEID - NEID - NEID. Mal sehen evtl. lade ich Doris nachher auch noch ein.

Aber schimpfe nicht auf die Herren der Politik. Laß es doch ihnen auch munden. Viel schlimmer ist doch was ich vorhin in den Onlinenachrichten gelesen habe. Unsere Armen Fussballer der Nationalmannschaft bekommen pro
Anwesenheit 18.000 Euro, Spieler Traesch von Stuttgart hat somit satte 144.000 Euro fuer 5 Minuten in der Tasche. Spieler Wiese hat nicht 1 Minute gespielt bekommt fuer 9 x Dasein 162.000 Euro. Es ist aber immer wieder unverstaendlich, dass sich darueber fast niemand aufregt. Somit duerfen die Herren von SPD ] Gruenen den Fisch in Ruhe essen.
Gruss Norbert

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Der Fisch sieht auf dem Foto fast aus wie ein Stück Gänsebraten. Aber alles lecker anzuschauen.
Viele Grüße von Kerstin.

Brigitte hat gesagt…

Ja Klasse, ab und zu muss man sich auch was gönnen können!

Lieben Gruß, Brigitte

kelly hat gesagt…

wow!
hi brigitte,
etwas unsicher im bezug auf die location (natusch? fiedler?) aber voll motiviert *ggg*.
aus dem wremer hafen hatte ich mir krabben geholt und nach der elendigen puhlerei auch gut schmecken lassen.
für dich gute besserung, einen erträglichen abend mit romantischer beleuchtung *g*.
liebe grüsse!

Weserkrabbe hat gesagt…

@ Kelly: Schön, dass Du auch immer nochmal vorbeiguckst. Geht es Dir gut? Es war übrigens Natusch. Die selbstgepulten Krabben haben bestimmt genauso gut geschmeckt. Lass von Dir hören, wenn Du mal wieder Lust auf ein Treffen hast.

lieben Gruß
Brigitte