Mittwoch, 2. November 2011

Pepper der Krankenpfleger

Zwei friedlich Schlafende, die sich einander einfach nur gut tun.
Ich finde die Nähe der beiden sehr berührend.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ach Brigitte, das ist sehr berührend!

Sherry hat gesagt…

Ach ... Das ist so ... Das tut aber auch im Herzen weh. Gute Besserung, ganz schnell gute Besserung.

Weserkrabbe hat gesagt…

@ Sherry: Dankeschön Sherry, aber für meine Mama gibt es keine Besserung mehr. Sie ist dement und in dieser Krankheit schon ziemlich weit fortgeschritten. Wir können es ihr nur noch so angenehm wie möglich auf dieser Welt machen.

lieben Gruß
Brigitte

ute42 hat gesagt…

Deine Mama genießt sicher das Zusammensein mit dem Kätzchen. Die tierische Nähe tut gut, auch wenn sie in ihrer eigenen Welt gefangen ist.

Bärbeli hat gesagt…

Pepper hält die schützende Pfote auf deine Mama, macht er richtig. Ich denke ihr tut seine Nähe gut. Viele demente Menschen sind den Tieren sehr nah und genießen deren Zuwendung.
Wünsche Dir, das Deine Pflegirin bald wieder kommt... Bis dahin alles Gute

Irmi hat gesagt…

Wirklich anrührende Fotos, liebe Brigitte.
Liebe Abendgrüße von
Irmi

Smilla hat gesagt…

Ist doch einfach genial, wie Pepperchen auch noch mithilft!!
Katzen haben ja wahrlich eine beruhigende Wirkung!!
Sehr rührende Fotos♥
Alles Liebe und Gute und bis bälder bisous Brigitte

Ina hat gesagt…

Brigitte, diese Fotos berühren mich sehr.
Schön, dass Du für Deine Mama da bist - und Pepper auch.
Ich wünsche Dir viel Kraft für diese wichtige Aufgabe.
Lieb Ina

Sherry hat gesagt…

Ach Brigitte ... :( Ich bin so traurig. Und deine Eltern können froh sein, dass sie so eine wunderbare Tochter wie dich haben. Und einen so tollen liebevollen Pepper. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. :(

...

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
die Bilder sprechen für sich, wie friedlich und einig die beiden sich sind.

GZi hat gesagt…

Ja, die Nähe und Zuwendung der Tiere tut Kranken gut, nicht umsonst, gibt es viele Therapietiere! Wie schön, dass Peper und Deine Mutter die Nähe genießen können und er so vertrauensvoll zu ihr ist! Alles Liebe und Gute wünsche ich!

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Ach wie herzlich. Dein Pepper als Schmusekater - so friedlich, so lieb, so zärtlich - das rührt am Herzen.
Liebe Grüße von Kerstin.

Waldameise hat gesagt…

Da kommen mir die Tränen, liebe Brigitte. Katzen müssen ein ganz feines Gespür dafür haben. Auch deshalb liebe ich sie.
Wunderbare friedliche Bilder, die berühren.

Liebe Grüße,
Andrea