Donnerstag, 5. Januar 2012

Das Wetter ist zum Davonlaufen

Das einzige was man bei dem Wetter machen kann ist, schön zuhause bleiben, es sich gemütlich unter einer Decke zu machen und heißen Tee oder Kakao zu trinken. Zwischendurch kann man den Regentropfen am Fenster zuhören und hoffen, dass die orkanartigen Windböen keine Ziegel vom Dach auf's Auto fallen lassen und die Bäume auch dem Sturm standhalten. Eigentlich nervt mich so ein Wetter nicht, aber auf Dauer ist es dann doch deprimierend, wenn man so gar keinen Sonnenstrahl am Himmel sieht. Also, Decke wieder über den Kopf und das Wetter einfach ignorieren. Schöne Musik und ein gutes Buch sind auch ein gutes Mittel gegen dieses Mistwetter.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ja, was soll man sonst machen! Hier hat es gewaltige Orkanböen gehabt, Gewitter, Schneestürme, Starkregen. Heruntergewehte Dächer bei einer alten Brauerei. Man ist schon froh, wenn das Dach oben bleibt!

Gemütlichen Abend, Brigitte

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Hier in Sachsen spür ich noch nichts davon. Am Vormittag Regen und Wind, jetzt auch wieder. Aber mit Sturm hat das nichts zu tun. Hoffe, das bleibt so und drück euch da oben die Daumen, dass alles gut verläuft und keine allzu großen Schäden entstehen.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

ute42 hat gesagt…

Da kann ich nur zustimmen. An Fotospaziergänge ist überhaupt nicht zu denken. Heute Nachmittag hatten wir hier Schneesturm mit Gewitter.

Smilla hat gesagt…

Bei uns war's heute auch ziemlich dûster, windig und nass!! Gestern hatten wir jedoch wider erwarten etwas Sonne....
Du hast recht, wenn du es dir gemütlich machst!!! Gute Musik und vielleicht ein schônes Buch dazu ....
Ich habe es mir heute so spannend und gemütlich eingerichtet, da wir zusätzlich laufend kurze Stromunterbrüche hatten!
Liebe Grüsse zu dir hoch
Brigitte

Jutta hat gesagt…

Liebe Brigitte,

da gebe ich Dir völlig recht. Gut dass ich noch meine Bücher und mein Strickzeug habe.

Liebe Grüße
Jutta

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ich war in der Sauna und das hat auch gut getan, vor allem das Abkühlen im Regen, was man dann gar nicht mehr so scheusslich empfindet. Der Sturm war natürlich vorbei, ich hätte keine Lust gehabt das Saunahäuschen um die Ohren zu bekommen.

perle hat gesagt…

ich wargerade bei lausigem wind und regen mit nele draussen.. brrrr ... aber ich hab keine wahl, wenn die lady muss, dann muss sie.. :-) und nun, wo ich wieder drinnen bin, freue ich mich um so mehr über mein kuscheliges daheim