Montag, 30. Januar 2012

Orden wider den tierischen Ernst

Vielleicht bin ich ja altmodisch, aber ich finde es über alle Maßen respektlos und überhaupt nicht witzig, wenn man Angela Merkel öffentlich so darstellt wie in der obengenannten Sendung heute abend im TV. Man kann wohl über ihre politischen Ansichten geteilter Meinung sein und die auch öffentlich beanstanden oder im Karnelval parodieren, aber sich über ihre persönlichen Merkmale wie Sprachfehler oder die Falten um ihre Mundwinkel in einer Parodie lächerlich zu machen, finde ich einfach geschmacklos. Ich stelle diese Art von Beleidigung auf die gleiche Stufe,  als wenn man sich über Schäuble im Rollstuhl lustig machen würde oder über die Homosexualität von Westerwelle Witze machen würde. So etwas gehört sich einfach nicht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da waren wir gestern ja schon einer Meinung, sind wir Frauen eigentlich härter im Nehmen? Oder wird das einfach vorausgesetzt? Mir fällt da spontan ein "Altkanzler" ein der bei der leisesten Kritik an seiner Person seine Anwälte einschaltete. z.B. Gerücht um Haare färben. Ich finde die meisten Sendungen sind nur noch "unter Niveau". Vielleicht bin ich auch noch zu anständig erzogen, naja da gibt es Gott sei Dank noch den Abschaltknopf.

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ich habe die Verleihung dieses "Ordens " nicht angeschaut und kann so nicht mitreden. Allgemein muss ich aber sagen, dass Politiker ein wahnsinniges Mass an Selbstbewusstsein brauchen um den ganzen Medienrummel mit all den Frechheiten zu verkraften

Brigitte hat gesagt…

Ich habe es auch nicht gesehen, aber ich finde, du hast recht. Egal, welche politische Einstellung man hat, es gibt Taktgefühl und es gibt Anstand und Respekt. Das sollte man immer wahren! Das ist guter Stil!

Liebe Grüße, Brigitte