Montag, 9. Februar 2015

Affig finde ich ....

Männer, die so kochen, wie ich es gerade in der Sendung "30 Min. Deutschland - Der gastrosexuelle Mann - gesehen habe. Dass die immer gleich so extrem sein müssen und alles übertreiben müssen. Nur die besten Zutaten kommen auf den Tisch und das Zubehör muss natürlich auch vom Feinsten sein. Also, da sind mir Männer, die ganz normal ohne viel Aufhebens zuhause kochen einfach lieber. Da gibt es z.B. einen Fleischreifekasten für € 5.000. Wenn die keine anderen Sorgen haben, oh MannoMann. Und die finden sich dann auch noch sexy. Und ich wette, da gibt es auch noch Frauen, die das genauso sehen. Oh Gott wo sind wir bloss gelandet? Wenn das Olivenöl im Abgang kratzt, dann ist es nicht gut:-) und ein Kartoffel-Espuma kann zum Gaumensex werden. Manno, was bin ich doch für eine Hinterwäldlerin, ich kann mit so etwas überhaupt nichts anfangen. Aber, wie sagt man doch so schön: Jedem Tierchen sein Pläsierchen oder auch wenn's denn schee macht.

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

*lach* deswegen schaue ich mir das auch nicht an .. die sind so blasiert und ich kann mit so was auch nichts anfangen.. aber jetzt weist du ja dass es nicht deine Welt ist so wie ich auch .. wir bleiben lieber auf den Boden das schmeckt genauso gut gelle Brigitte
Lieben Gruss Elke

marianne döscher hat gesagt…

moin brigitte,
auch beim kochen nie den boden unter den füssen verlieren, also bodenständig kochen.
all der hokuspokus drumherum ist nicht erforderlich, wichtige dinge beim kochen sind scharfe messer, gute töpfe und pfannen und natürlich die einwandfreien zutaten.
mir schmeckt mein apfelhefekuchen besser als jede torte vom konditor, manches ist schon zu verfeinert.
zugegeben, mir sind kochende männer lieber als sportverrückte ;), eine fragwürdige bestätigung ist und bleibt es ;).
wer es braucht...
lg kelly

Traudi hat gesagt…

Liebe Brigitte,
da bin ich auch lieber "Hinterwäldlerin". Bei sowas schalte ich immer gleich um oder am besten ab.
Mein Mann und ich kochen sehr gerne, auch ohne Fleichreifekasten.

Liebe Grüße
Traudi

Brigitte hat gesagt…

Ich gucke solches auch nicht, sonst sitze ich gleich im Kronleuchter. Irgend etwas stimmt mit der Gesellschaft nicht mehr.

Es läuft so manches komplett aus dem Ruder, z. B. die Küche muss so groß sein, dass man gleich ein mit 20 Personen da drin sich tummeln kann. Michi Müller hat das neulich beim Fasching im BR so toll dargestellt. Es muss unbedingt ein Thermomix sein, oder eine Ingwerreibe aus Porzellan, weil man sonst nicht mehr weiter machen kann.

Ein Fleischreifekasten für 5000 Öre, das ist ja gar nix, das braucht man!

Du nimmst die doch nicht für voll?!

Längst hätte ich mir ein neue Küche zulegen sollen, ich liege 11 Jahre über dem Durchschnitt von 17 Jahren. Aber - ganz ehrlich, es liegt nicht am Geld, ich finde keine, die einigermaßen "normal" wäre.

Lieben Gruß, Brigitte

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Brigitte,
ich finde die vielen Kochsendungen übertrieben. Und die von dir angesprochene ganz besonders.
Einen schönen Abend wünscht dir
Irmi

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte
Ich schaue fast nie Kochsendungen, koche selber weil das frischer und billiger ist, ich bin aber keine Künstlerin. Ich vergleiche meine Kenntnisse da gerne mit meinen Photographiekenntnissen: ich knipse mit viel Freude, aber Kunst ist das nicht. So gibt es Leute, die beherrschen die Kochkunst und haben auch viel Freude daran sich immer zu verbessern und ich finde das ganz ok. Warum nicht? Kunst und Alltagskunst sind eben zwei Paar Schuhe.

Heidi hat gesagt…

Liebe Brigitte,
da bist du mit deinem Empfinden genau auf meiner Linie. Die Welt wird immer verrückter sagte schon meine Oma - und das geht fleißig weiter - Aber man muss sich diesen Mist ja nicht angucken.
LG Heidi