Dienstag, 14. April 2015

Ich glaube es nicht .....

heute Morgen gehe an meinen Briefkasten und was hole ich da raus. Einen Bußgeldbescheid über € 20, weil ich Ostersamstag um 03.55 Uhr auf meiner eigenen Auffahrt geparkt habe. Ich habe gedacht, das ist ein April-Scherz, aber nein hier in Bremerhaven hat die Polizei nachts nichts besseres zu tun,  als Strafzettel an schlafende Bürger zu verteilen. Jeden Tag, aber wirklich jeden Tag in der Woche und nicht nur kurz zum Be- und Entladen parkt der Wagen vom Waschsalon nebenan auf meiner Zufahrt ohne, dass er jemals ein Knöllchen bekommt. Und hier gehen jeden Tag auch die Ordnungshüter vorbei und am Tag fahren wohl mindestens 10 mal die Polizeiwagen an unserem Haus vorbei. Da sind sie alle blind, aber Oster-Samstag-Nacht um 3 Uhr, da behindert man ja den ganzen Verkehr, obwohl das gar nicht möglich ist an dieser Stelle. Ein Schalk, der sich Böses dabei denkt. Ich werde jedenfalls Morgen früh mal beim Ordnungsamt anrufen und fragen wie das alles angehen kann und ich werde sie in Zukunft mit Fotos beliefern, die die dauernden Falschparker zeigen (natürlich ohne Nummernschild). An sich ist es nicht meine Art, andere zu denunzieren, aber das geht mir jetzt doch über meine Hutschnut, denn rechtens kann das wirklich nicht sein. Und die Polizei sollte sich wirklich mal um die Dinge nachts kümmern, die wirklich wichtig sind.



Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

das war vielleicht ein junger unerfahrener Beamter, der seine Existenzberechtigung bestätigt braucht, außerdem weißt Du doch das die Städte Geld brauchen. Ja so treiben die völlig überlasteten Beamten Geld ein.
Im TV habe ich heute von dem Vorschlag gehört, dass Berlin prüft, ob die Parkgebühren nach Größe der Fahrzeuge berechnet werden können.
Die Ideen die Staatskassen aufzufüllen werden immer verrückter und kurioser

Viele Grüße
Nachtfalke

Brigitte hat gesagt…

Es kann durchaus sein, dass Nachtfalke richtig liegt. Trotzdem, ich würde schon Einspruch einlegen.

Anonym hat gesagt…

hallo brigitte, habe gerade deinen beitrag gelesen.
das ist doch die höhe,
hat die polizei in bremerhaven nicht besseres zu tun,
nachts um 3.00 uhr? ich kann nur raten, einspruch einlegen,
hartnäckig bleiben.
das ist wirklich eine unverschämtheit.
ich möchte dir noch sagen,
dass du eine HP hast,
bei der ich gelegenlich vorbeisegle. lg.

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte
Da würde ich mich aber auch ärgern! Man muss sich die Arbeit machen und Einspruch erheben sonst werden die ja immer dreister!

Weserkrabbe hat gesagt…

@ alle: Ich habe das Ganze ja schon mal vor Gericht gebracht, aber das Verfahren wurde ohne Begründung zu Lasten der Staatskasse eingestellt. Aber das heißt nun nicht automatisch, dass ich dort parken darf. Also, müßte ich das Ganze wieder vor Gericht bringen und wer weiß, dann bleibe ich womöglich noch auf den Kosten hängen, wenn ein Richter sauer ist. Die können das nun mal so machen wie sie es wollen. Ich müßte also meinen Nachbarn jeden Tag anzeigen, aber das liegt mir irgendwie auch nicht. Ich habe beim Ordnungsamt angerufen, die Lage geschildert und gemeint, dass das doch wohl nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Sie sagten mir, dass sie verstärkt ein Auge darauf halten wollen. Mal gucken, was nun passiert, wahrscheinlich gar nichts. Und frech kommt am besten durchs Leben.

liebe Grüsse
Brigitte