Samstag, 14. November 2015

Unfassbar diese Terroranschläge in Paris

Mein Mitgefühl gilt den Toten und deren Angehörigen.

Kommentare:

Ursula hat gesagt…

Hallo Brigitte,das Foto von Dir hat mich sehr berührt!Kein normal denkender Mensch kann begreifen was in diesen Attentern vor sich geht!!Ich habe im Moment sowie so das Gefühl,das Europa durch das Leid so vieler Flüchtlinge,die Flugzeugabstürze und jetzt durch die Terroanschläge total aus den Fugen gerät!!ES machr mir Angst vor dem was noch kommt und ob das alles so wie es gerade läuft zu bewältigen ist!So viele geben sich alle Mühe,das ist wirklich bewundernswert!Ich Habe null Verständnis für die ,die das egoistisch für sich ausnutzen!Wie sollen die ,die unsere Hilfe wirklich nötig haben zur Ruhe kommen!
Mein Herz und meine Gedanken sind bei all denen die so viel Leid und Schmerz durch fanatische Menschen ertragen müssen!!!

Liebe Grüsse Ursula

Brigitte hat gesagt…

Man ist sprachlos - welcher Hass! Europa wird an seinen Grundfesten erschüttert. Sie mögen unsere freie Art zu leben nicht und wollen uns auf diese Art maßregeln. Das lassen wir nicht zu.

Da kann man nochmal besser verstehen, warum viele Menschen ihre Heimat verlassen haben.

Trotzdem - wir müssen kontrollieren und registrieren. Das tut jedes Land auf der Welt. Wenn man das nicht tun will, dann ist man wirklich weltfremd.

Lieben Sonntagsgruss, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Ein französischer Militär hat am Radio gesagt: Wir IS NICHT: es sind keine fanatischen Gläubigen, sie benutzen aber fanatische Gläubige um die Attentate auszuführen. Es sind zu 80% Armeeangehörige von Saddam Hussein. Wenn wir nur drauflos bomben (was aktuell geschieht) werden wir mehr zivile Opfer schaffen (die IS benutzen Zivilisten auch als Schutzschilde) und mehr Menschen in die Flucht treiben.
Ich wünsche mir wirklich so sehr, dass man anfängt zu denken, den Gegner zu analysieren und nicht nur Auge um Auge, Zahn um Zahn, was im Moment geschieht.
Wären die Geheimdienste nicht nur mit sich beschäftigt, wäre das ein sinnvoller Job für sie.
In England werden Hauptstrassen und Plätze videoüberwacht, in Spanien muss man seine Koffer und sich selbst scannen lassen bevor man in einen Zug steigt. In vielen anderen Ländern können so schreckliche Attentate begangen werden und die Täter können UNERKANNT entkommen und weitermachen. Da müssen wir uns auch was einfallen lassen.