Dienstag, 19. April 2016

Lehe - der größte Stadtteil und mein Quartier

Herzlich Willkommen in Lehe
Lehe ist in letzter Zeit immer wieder als ärmster Stadtteil Deutschlands in der Presse  und in den Medien gewesen, aber das ist nur die  eine Seite der  Medaille. Die andere ist, dass Lehe, der größte, bunteste und schönste Stadtteil Bremerhavens ist.  In Lehe stehen die meisten Gründerhäuser der Stadt, der größte Teil ist gepflegt und hergerichtet, aber es gibt inzwischen auch einige Schrottimmobilien, weil die Besitzer nicht in der Lage sind, ihre Häuse durch die geringen Mieteinnahmen, zu erhalten. Doch es gibt Aufwind im Quartier. Ich bin ja in einem Verein, der sich für den Imagewandel des Quartiers engagiert und dort hören wir in letzter Zeit  immer mehr, dass vermehrt Käufer nach Immobilien suchen, um diese zu  sanieren. Wir, die Bürger Lehes sind sicher, dass es zu diesem Imagewechsel irgendwann kommt, aber das geht natürlich nicht von heute auf morgen, aber wir arbeiten weiter daran.



Kultur  z.B. wird in Lehe groß geschrieben. Es gibt viele Künstler hier im Viertel, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Das äußert sich z.B. in den Graffities an den Häusern. Mittlerweile sind das ja wahre Kunstwerke und es sollen noch mehr kommen. Musik von hier geht in die Welt hinaus. Es gibt ein bekanntes Rock-Center  und ein Jugend-Treff, in  denen  immer wieder Musik-Wettbewerbe und Konzerte stattfinden.  Jedes Jahr findet der Leher-Kultursommer statt. Da gibt es dann über Wochen Veranstaltungen im ganzen Stadtteil wie "Musik im Wohnzimmer", Theaterstücke, die auf der Straße stattfinden und durch's Quartier führen.






  So bunt ist mein Lehe und das lass ich mir nicht durch miese Berichte kaputt machen.

Kommentare:

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Das hast Du gut berichtet liebe Brigitte. Es gibt so viele schöne bunte Ecken bei Dir, da spielt das Leben. Man muss nur die schönen Seiten entdecken.
Liebe Grüße von Kerstin.

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Brgitte,
schön was ihr da alles macht und bunt treibt in Lehe ich finds nicht langweilig oder armselig. Natürlich geht das auch nicht von heut auf morgen dass alles toll und prima ist aber das hat Lehe nicht verdient.
Ich finds toll Lehe näher einen zu bringen!
Lieben Gruss Elke

Marlies hat gesagt…

Hallo, Brigitte! Recht hast Du!!!!!!! Wir Leher Briten lassen uns nicht in die Suppe spucken.Die Armut speziell in unsem Stadtteil schuldet wohl z.T. auch der Sozialbetrug von Rumänen und Bulgaren die ja in Heerscharen zu uns verschleppt wurden. Die Menschen können ja größtenteils nicht lesen und schreiben und waren "nur" auf ein sorgenfreies Leben aus.Hoffentlich wird dieser Mensch, der das alles zu verantworten hat, reichlich bestraft.
Eine sonnige Restwoche wünscht Dir Marlies

Anonym hat gesagt…

Klasse, das hat gefehlt. Motiviert dieser Bloq. Bitte weitermachen.

Sönke Allers