Samstag, 4. November 2017

Eine Chance für die Landwirtschaft? Eine Chance für uns?

"Plan B" eine Sendung heute im ZDF, die uns zeigt wie es gehen könnte: Fair statt billig.

"Sternen fair" ist eine neue Initiative, die den Bauern die Chance gibt, für ihre Milch das Geld zu bekommen, was sie wert ist und was sie brauchen, um im Wettbewerb zu bestehen. Über 100 Betriebe haben sich diesem System schon angeschlossen, nur der Norden fehlt noch. Warum funktioniert das hier noch nicht und warum weitet sich das System nicht auch auf andere Produkte als auf die Milchpreise aus? In Frankreich gibt es diesen Trend schon etwas länger und dort bestimmen die Verbraucher der Kampagne "Wer ist hier der Chef?" die Preise, die sie für die Produkte der Bauern bezahlen würden und schließen sich in Genossenschaften zusammen, diese Produkte verkaufen. Wenn sich diese Initiativen weiter vergrößern und verbreiten würden, wäre das endlich mal eine Maßnahme für eine gesunde und gleichzeitig qualtitativ gute Ernährung, ohne die Landwirtschaft auszurotten, denn das würde letztendlich passieren, wenn wir so weitermachen wie bisher.
Eine andere Initiative ist, dass Leute aus der Stadt Berlin sich bereiterklären einmal die Woche oder mindestens einmal im Monat auf einem Bio-Hof mitzuarbeiten und ihr Gemüse selbst zu ernten. Nur so lernen sie, das, was man ißt, auch wertzuschätzen. Auch von diesen Initiativen gibt es schon mehrere, was ich toll finde.

Ich überlege gerade wieder einmal, ob ich nicht doch zur "Grünen Kiste" zurückkehre, obwohl die Menge dieser Kiste eigentlich zuviel für mich ist. Aber vielleicht könnte man es doch irgendwie hinkriegen, einmal die Woche ein Essen für mehrere zuzubereiten und gemeinsam zu essen. So wäre gewährleistet, dass die Kiste leergegessen wird und gleichzeitig hat so ein gemeinsames Essen doch etwas sehr kommunikatives. Muss ich nochmal drauf rumdenken. Aber vielleicht ist ja schon ein Anfang gemacht, indem ich am nächsten Wochenende meine neuen Mieter (eine syrische Flüchtlingsfamilie) zum deutschen Essen (Roullarden mit Rotkohl) einlade, weil ich sie sehr nett finde und sie mir zum Geburtstag auch schon eine Überraschung machten und mir eine Torte und ein sehr schönes selbstgemachtes Geschenk brachten.

1 Kommentar:

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Brigitte,
zufällig hab ich gestern auch die Sendung mit dem Plan b gesehen, diese Sendungen, Reportagen sollte es öfter geben, vielleicht lenkt es die Gesellschaft hin zu sinnvollen Themen und Handeln, ein umdenken.
Fein es hier zu finden.
LG Kelly