Dienstag, 23. März 2010

Hier kann man sparen!

Am 20.03. war Weltwassertag und dazu stand der nebenstehende Artikel in der Nordsee-Zeitung. Es stimmt schon, was da geschrieben steht. Wir könnten uns das gekaufte Mineralwasser wirklich sparen, denn die Qualität unseres Leitungswassers ist gut und es ist völlig überflüssig in Plastik- oder Glasflaschen abgefülltes Wasser zu kaufen. Wenn ich zurückdenke, dann gab es das bei uns früher in der Familie auch nicht. Wenn man Durst hatte, ging man zum Wasserhahn und füllte sich dort ein Glas ab. Cola, Fanta,
stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser kam erst sehr spät in unsere Familie, ja und heute überlegt man gar nicht mehr. Es wird einfach gekauft. In Amerika ist es durchaus immer noch Usus auf dem Tisch zum Essen eine Karaffe Leitungswasser zu stellen, allerdings gibt es das dann meistens mit Eiswürfeln.
Klar, kommen auf der anderen Seite die süßen Varianten wie Coca Cola, Sprite und Fanta auch von dort, aber man kann ja Gewohnheiten manchmal auch wieder abstellen. Ich habe es mir wenigstens vorgenommen. In Zukunft kommt bei mir zum Essen eine Karaffe mit Leitungswasser auf den Tisch, anstelle von anderen Getränken. Aber ab und zu ein Glas Wein zum Essen, das wollen wir dann doch nicht ganz abschaffen. Irgendwo muß das Gesparte ja auch wieder ausgegeben werden, oder?

Kommentare:

Neckarstrand hat gesagt…

Ja, liebe Brigitte, sicher könnte man Leitungswasser trinken. Aber mal ganz ehrlich - ich bin einfach nicht so ganz von der Qualität des Wassers überzeugt und dann die ganzen Zusatz-
stoffe. Ich glaube, ich bleibe bei Mineralwasser und spare ansonsten, damit das wertvolle Nass nicht unnütz vergeudet wird.

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Liebe Irmi, hast Du den Artikel gelesen? Da steht doch drin, dass die Qualität hervorragend ist und dass es dazu umweltfreundlicher ist.
Ich habe schon oft Untersuchungen über Mineralwasser gelesen und die sind meistens auch nicht so dolle ausgefalen. Aber egal, war ja auch nur eine Anregung und mir wird die Umstellung auch schwerfallen, ich bin ja so ein Cola-Light-Trinker, was ja nun gar nicht gesund ist. Aber wie sagt man immer so schön: Versuch macht klug und vielleicht schaffe ich es ja.

Gruss an den Neckarstrand
Brigitte

annelie hat gesagt…

ich trinke schon seit jahren nur leitungswasser gegen den durst.
hier in geesthacht schmeckt das auch richtig gut im gegensatz zu manchen abgefüllten wässerchen.
und die aussage eines beim wasserwerk beschäftigten menschen, das wasser das best kontrollierteste lebensmittel ist, bestätigt mich nur darin, weiterhin den "gänsewein" zu geniessen!

liebe grüsse von der elbe
annelie