Montag, 22. März 2010

Sollte das wirklich keiner meiner Leser wissen?

Kelly, Jürgen, Ihr kennt Euch doch sonst gut aus mit solchen Dingen, oder?
Wer weiss wofür dieser Übergang gedacht ist?
Als ich gestern hinter dem Ochsenturm am Wasser spazieren ging, fiel mir dieser Übergang neben dem Gatter auf. Zwei komische Treppen, aber wofür sind die? Bin gespannt, wer die Antwort weiß.

Kommentare:

Lucie hat gesagt…

Ich vermute Übergänge für Fahrräder? So was hab ich auch schon am Deich in Schillig und diversen Badeorten an der Nordsee gesehen. Kann das sein?

Ich wünsche dir einen sonnigen Tag und lass einen Gruß da.
Lucie :-)

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Hallo liebe Lucie, ja von der Konstruktion her würde es Sinn machen, aber wann kommt das denn zum Einsatz? So wie es aussieht, könnte man mit dem Fahrrad doch eigentlich gut daneben vorbeigehen. Und wozu ist das Gatter denn da, wenn da keiner lang gehen oder fahren soll?
Irgendwie verstehe ich das nicht? Aber vielleicht bin ich ja auch zu blöd dafür:).

lieben Gruss
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hallo Brigittchen, könnte auch ein Siegerpodest für die ersten 5 Besten im Gummistiefelweitwurf sein. Lieben Gruß, Susanne

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Da hätte ich ja auch wirklich selbst drauf kommen können Susanne, aber ich bin eben nicht so klug wie Du:).
Mußte herzhaft lachen, als ich das gelesen habe. Tolle Idee! Ich bin ja mal gespannt, ob ich wirklich noch erfahre, wozu das Teil gedacht ist.

lieben Gruss
Brigitte

kelly hat gesagt…

nee...
ist mir schon gleich klar gewesen!

moin brigitte,
nur wollte ich anderen und auch uns nicht die freude an antworten verderben.
*ggg* siegerpodest!
mein wissen besagt:
kein schaf oder anderes weidevieh würde über diese treppe gehen, es genügt den elektrischen weidezaun zu befestigen und hinaus mit den viechern an die frühjahrsluft.
oder?

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Wußte ich es doch, dass Du es weißt Kelly! Das mit dem elektrischen Weidezaun macht Sinn und der zweite Übergang neben der Treppe ist dann für Fahrräder, oder? Aber dann müßte man den ganzen Deich ja mit einem Zaun umsperren, denn sonst laufen sie ja am Deich oben runter. Erkläre es uns doch mal bitte genauer min Deern. Danke Kelly und Gratulation!

lieben Gruss
Brigitte

kelly hat gesagt…

liebe brigitte,
die richtigen ansprechpartner für weidenviehzucht hab ich noch nicht gefunden.
eine isolierung sehe ich nicht und das ist mein problem. der übergang darf nicht auch unter strom stehen...
allerdings genügt zumeist schon ein draht mit seiner abschreckenden wirkung für vieh.
sobald der garten fertig ist (also nie *ggg*) schau ich mal bei sandstedt und dedesdorf, oder auf der luneplate.
dort hab ich auch erstmalig gitter als waagerechte begrenzung fürs weidevieh gesehen und häh? nachgefragt, somit hatte ich die logische schlussfolgerung für den übergang.
sobald die schafe von einem teil des deiches in den nächsten umgetrieben werden kommt der mobile weidezaun mit.
hoffentlich hab ich recht.
lg kelly