Samstag, 13. März 2010

Nachdem mir nun auch der Appetit auf Lachs vergangen ist ....



















gab es bei mir heute Chicken-Curry.
Und es war lecker. Ich koche gerne diese indischen Currys und wenn man das zuhause macht, dann sollte man sich ein wenig vertraut mit den erforderlichen Gewürzen machen. Das Masala Curry besteht z.B. aus
Kurkuma, Chilipulver, Kreuzkümmel sowie andere andere Curry-Gewürze. Diese Würzmischung, die man im Asia-Shop fertig kaufen kann, ist ein guter Anfang, die indische Küche auszuprobieren. Ich nehme meistens verschiedene Currymischungen und tue dann noch zu dem Fleisch, Gemüse wie Paprika, Staudensellerie Tomaten und wenn ich habe, auch noch Karotten. Das ganze wird dann noch mit Banane, Mango-Chutney und Cocos-Milch aufgepeppt und schon ist ein leckeres Essen fertig. Dazu gibt es dann Basmati-Reis.

1 Kommentar:

Neckarstrand hat gesagt…

Du hast gut daran getan, keinen Lachs zu essen. Ich werde ihn auch für längere Zeit von meinem Speiseplan streichen - und dabie habe ich ihn immer gern gegessen, in allen Variationen.
Dein Chicken-Curry sieht lecker aus und regt zum Nachmachen an.