Dienstag, 22. März 2011

Libyen

Im Moment ist ja die Diskussion in vollem Gange, ob es nun richtig war, dass wir uns bei der Abstimmung der Un-Resolution enthalten haben, statt zuzustimmen.  Mir ist das im Grunde ziemlich egal. Ich bin froh, dass unser Land nicht in diesen "Krieg" mit eingreift, denn im Grunde ist es wieder ein neuer Krieg, auch wenn es anfangs nur um die Schaffung einer Flugverbotszone ging, inzwischen werden aber auch Luftangriffe geflogen, die nicht nur der Schaffung einer Flugverbotszone dienen, sondern es sind militärische Luftangriffe, die darauf abzielen, das System von Gaddafi zu zerstören und das ist eben dann doch Krieg. Nicht egal ist mir natürlich das Leiden des libyschen Volkes, das von Gaddafi gegeißelt, gequält und getötet wird. Ich frage mich, wieso es nicht möglich ist, so einen Tyrannen allein zu töten oder wenigstens gefangen zu nehmen. Alles schaffen die Großmächte, aber an einem Wahnsinnigen scheitern sie. Bei mir hat so etwas immer einen Beigeschmack. Geht es bei den Angriffen tatsächlich nur um den Schutz des Volkes oder spielt da auch wieder das Öl eine Rolle? Und bei unserem kleinen Nachfolger von Napoleon im Nachbarland Frankreich kommt mir sowieso immer nur der Gedanke, dass kleine Männer fast immer ein gesteigertes Machtbedürfnis haben und er sich deshalb in die Vorreiterrolle bringen möchte.

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Ja das habe ich mich auch gefragt.... warum bringt man (die Welt) einen solchen Irren nicht anders ausser gefecht. Ja und bei "unseren Häuptling" sind bei mir mehrere Frage offen. Ich glaube ich werde nun bald die Franzenstaastsbürgerinnenschaft beantragen..... möchte auch mitstimmen im 2012!!
Liebe Grûsse in einen hoffentlich auch wunderbar sonnigen Tag!!
bbbbb

Brigitte hat gesagt…

Das Öl, sonst reichlich wenig!

LG, Brigitte

Elke hat gesagt…

Leider sind die größten Gauner wohl immer am schwersten zu erledigen - siehe Hitler, siehe Saddam Hussein und nun Gaddafi. Aber ich bin ganz deiner Meinung, das Ganze hat für mich wieder einen üblen Beigeschmack und so wie sich Sarkozy aufführt, liegt der Vergleich mit dem Mininapoleon sehr nahe.
Lieben Gruß
Elke

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
an dem Tyrannen haben sich auch schon die Amerikaner die Zähne ausgebissen, muss sagen, da hat Westerwelle Klartext gesprochen und ich gebe ihm auch Recht: Flugverbotszone durchsetzen heisst Krieg. Hitler war auch ein Wahnsinniger und wieviele Tote hats gebraucht bis er SICH SELBER umbrachte.
Die Lybier haben keine Opposition, keine Strukturen, die einen demokratischen Aufbau des Landes möglich machen könnten, zumindest jetzt noch nicht. Was passiert nach den Bombardierungen? Alles wird platt sein, Steinzeit, Raketen machen keinen Unterschied zwischen Freund und Feind. Die Leute werden hungern und so wenig Demokratie haben wie zu G.'s Zeiten. Der Gewinn?