Mittwoch, 13. Juli 2011

Manchmal finde ich uns Deutsche schon schlimm ....

da verlieren unsere Fußballspielerinnen ein Spiel und schon findet die große Neid-Debatte an. Diese Trainerin hat bisher so eine tolle Leistung vollbracht, so dass sie das wirklich nicht verdient hat. Ich finde wir Deutschen sollten nicht immer so arrogant sein und denken wir haben den Fußball und damit auch die Weltmeisterschaft für uns gepachtet. Mich hat das schon im Vorfeld gestört, als ich aus dem Mund unserer Spielerinnen immer wieder hörte, dass sie eigentlich unschlagbar sind. Insofern sollten wir nicht über die Trainerin lästern, sondern uns freuen, dass es so viele tolle Fußballerinnen in der Welt gibt. Und im Sport ist es eben immer so, dass der Bessere gewinnt und den Sieg auch verdient und das waren eben dieses Mal nicht wir Deutschen. Und? Geht deshalb die Welt unter? Da gibt es doch wahrlich andere Sachen, über die wir uns Gedanken machen sollten.

Kommentare:

ute42 hat gesagt…

Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Deshalb geht die Welt wirklich nicht unter und ein nationales Unglück ist es auch nicht.

Elke hat gesagt…

Da gibt es nichts hinzu zu fügen. Aber so ist das doch im Fussball fast immer. Guck dich in der Bundesliga um, es sind immer die Trainer, denen die Schuld zugeschoben wird. Das Schlimme ist halt, dass Sport eben kein Spiel mehr ist sondern Geschäft.
Lieben Gruß
Elke