Donnerstag, 25. August 2011

Ist das nicht schön und traurig zugleich?


Bei uns heute in der Nordsee-Zeitung.
Wer den Artikel ganz lesen möchte, bitte auf das Bild klicken und dann auf das aufgehende Foto nochmal klicken, dann kann man ihn deutlich lesen. Lohnt sich, finde ich, denn so eine Liebe ist anrührend.

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Oh wie rührend!!
Was es nicht alles gibt!! War vor einigen Jâhrchen einmal in Norden Norddeich auf einer Seehundstation und habe faszinierende Erinnerungen...
aber gell Seelöwen sind eine Nummer grösser als die -Hunde?
Herzliche Grûsse und bbbbb

GZi hat gesagt…

ja, es ist anrührend und erstaunlich, wie eng gerade bei manchen Tierarten die Beziehungen sind... die Natur hat da so ihre Launen entweder ganz eng oder sehr locker ;-)

Jutta hat gesagt…

Liebe Brigitte,

das ist ja wirklich sehr traurig und auch berührend. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass manche Tiere genauso fühlen wie wir. Aber wenn man das sieht, muss das ja so sein.

Liebe Grüße
Jutta

Brigitte hat gesagt…

Doch, das ist wirklich sehr anrührend! Und ich denke, dass es gut war, die Beiden aus dem Sichtbereich zu nehmen.

Lieben Gruß, Brigitte

Johanna hat gesagt…

Hallo,
ich finde das auch rührend. Und da sieht man wieder mal, dass Tiere eben doch auch eine Seele haben. Das ist ja nicht einfach nur zweckgebundenes Verhalten. Armes Kerlchen.
Schöne Grüße, Johanna