Dienstag, 20. September 2011

Habe heute folgende Mail von einer Freundin bekommen

Moin Brigitte,

vielleicht kannst Du und Deine Bloggergemeinde mir helfen? Ich habe vom Nachbarn einen Sack Birnen bekommen. Da ich gerne Kuchen backe suche ich ein passendes und vor allem einfaches Rezept. Bis jetzt habe ich lediglich 2 (nicht so tolle) gefunden. Kannst Du nicht mal bei Deiner Gemeinschaft nachfragen? Die sind ja so kreativ. Vielleicht hat da die eine oder andere noch was Schönes.

Und nun seid Ihr dran. Vielleicht könnt ihr meiner Freundin ja helfen.

Kommentare:

annelie hat gesagt…

ich hab eins! die birnentorte des Herrn v. Ribbeck`s Lieblingstorte!
Werd ich dann nachher mal in meinen blog setzen....

du kannst mich zur leseliste hinzufügen: wenn die meldung kommt kein feed gefunden od. so ähnlich, ignorieren und einfach trotzdem hinzugfügen . Liebe grüsse und danke für die glückwünsche!
Anne und die norfolks

Sammy hat gesagt…

mit birnenkuchenrezepte kann ich leider nicht helfen. sorry!

lg
Sammy

Anonym hat gesagt…

Hallo Brigitte,
Birnenkuchen Rezepte kenne ich auch nicht. Eignen sich auch nicht so gut zum backen. Evtl. als Trockenobst, ist aber Arbeitsaufwendig und im E-Herd nicht so einfach. Da lob(te) ich den alten Holzofen meiner Mutter.
LG Silke

Brigitte hat gesagt…

Ich hab auch eines, das sich lohnt zu probieren http://cosmea49-rezeptesammlung.blogspot.com/2008/09/kstliche-birnentorte.html.
Es steht schon ewig in meinen Sammlungen, wir mögen ihn. Noch lieber aber mag ich die Birnenkonfitüre. Die wird ganz oft angeklickt.

Es sind jedoch nicht Rezepte, die ich geschöpft (*ggg*) habe, sondern ich habe sie meist vor Ewigkeiten in mein Sammeleien aufgenommen, weil wir sie gut fanden.

Lieben Gruß, Brigitte

vonnullauffit hat gesagt…

ich bin kein bäcker ...
ich kann aber prima auftauen :-)
und was ist mit birnen, bohnen und speck ?

lg perle

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
Dörrbirnen: Wenn es harte Birnen sind: schälen, halbieren, Kern raus, in Zitronenzuckerwasser einmal blanchieren dann auf den Dörrex und falls man keinen hat: Umluftherd auf unterster Temperaturstufe
- Einwecken auf die Schnelle: Wie oben behandeln aber statt Dörrex etwas länger aufkochen, Zimt und Vanille dazu, evt ein Körnchen Salz und das Ganze wie Marmelade heiss in Schraubgläser (deckel vorher auskochen) füllen, kurz umdrehen und dann halten sie sich mehrere Monate und man kann sie als Nachtisch oder zu Wild usw servieren.

annelie hat gesagt…

hallo Brigitte
das rezept für deine freundin ist jetzt bei mir im blog ! Gute nacht
und liebe grüsse von der elbe an die weser!

Anonym hat gesagt…

Birnen-Crumble (einfach u. schnell
Streusel:
170 g Mehl
85 g Zucker
90 g Butter,
TL Backpulver
1 Päckhen Vanillinzucker
Füllung:
500 g Birnen
F€ett für die form

Die Zutaten zurst mit Knethaken dann mit den Händen zu Streuseln
zerkrümeln
Birnen schälen, in Stücke schneiden. Obst in gefettete ofen-feste form legen. Streusel darauf vereilen, so dass das Obst ganz bedeckt ist.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad/Umluft 170 Grad etwa 25 - 30 Minuten backen.

Dazu geschlagene Sahne oder Vanilleeis. Schmeckt warm am besten.
Bei Bedarf Birnen vorher mit
einen Vanille-Likör oer Apricot-Brandy begräufeln.