Dienstag, 18. Oktober 2011

Deutschland wohin gehst du?

Die Sendung "Entweder Broder - die Deutschland Safari" zeigte mal wieder sehr drastisch, wie kaputt unser Staat ist. Da gab es z.B. einen Rechtsanwalt, der nur Hartz IV-Empfänger verteidigt. Um sein Gehalt muss sich dieser Anwalt keine Sorgen machen. Wenn er den Prozeß verliert, bekommt er sein Geld von der Prozeßkostenhilfe, wenn er gewinnt bekommt er das Geld von der Agentur für Arbeit oder einem anderen Gegner. Die Sendung "Armut lohnt sich in Deutschland"  war sehr interessant und zeigte auf, dass viele Leute überhaupt nicht daran interessiert sind Arbeit zu finden, denn dann müßten sie für viele Nebenkosten selber aufkommen, die bei Hartz IV der Staat übernimmt. Ich weiß, dass sind alles keine neuen Themen oder Weisheiten, aber ich verstehe nicht, warum sich in dieser Hinsicht nichts ändert. Das ist das gleiche wie in der derzeitigen Finanzkrise. Jeder weiß, dass die Banken Schuld an dieser Krise sind, man weiß genau, was man machen müßte, um diese Machenschaften zu unterbinden, aber man tut nichts. Ich frage mich da immer, woran liegt das? Ist es nur die Wirtschaftslobby, die alles behindert? Oder liegt es an den Politikern, die nicht fähig sind, aufzuräumen mit falschen Gesetzen oder die geltenden Gesetze nicht ausführen.
Gestern nacht war hier vor unserer Tür z.B. mal wieder eine Messerstecherei, bei der man anschliessend den Täter festnahm. Was man am nächsten Tag lapidar in der Zeitung zu lesen bekam war, dass der Täter in der letzten Zeit schon öfter durch Gewalttaten aufgefallen war. Da frage ich mich natürlich: Und warum läuft der noch frei herum? Anscheinend fragt sich das aber kein anderer, denn sonst müßte ja etwas passieren, oder?

Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

ich weis es auch nicht, warum das so ist.. vieles ist so und es wird immer zu spät sich gerührt ... es heisst dann von Ämter Seite zu wenig Leute, zu wenig Zeit, zu wenig Geld um da nach zu kommen doch überall heisst es uns geht so gut. das stimmt ja auch nicht. Mit den Banken das soll man echt verstehen können, ich begreifs überhaupt nimmer diese Politik da gehört den Bänkern einen Riegel vor geschoben. Wenn man mal schaut jeder hat Dreck am Stecken egal wer.. und jeder versucht sein eigenes Ding ins trockenen zubringen egal ob Verlsute für andere .. vieles wird hinter eine Wand veranstaltet was wir Kleinbürger nicht mit bekommen sollen.
Gesetztesänderungen die zu lange brauchen, wo alles vorbei ist nach zig Jahren. Es braucht alles viel zu lange ob bei den Politiker oder Wirtschaft und auch unser Gesetzstaat um was zu erreichen.

Lieben Gruss Elke

joe64 hat gesagt…

Ja das fragt man sich dann. Die Gesetzgebung ist in solchen Faellen in DE leider immer noch viel zu lasch. Und in die "soziale Haengematte" legen sich zuviele, da es der Staat diesen Leuten zu leicht macht. Da muessten schon lange verschaerfte Gesetze her, aber leider fehlt es den "Spitzenpolitikern" (das Wort klingt fuer mich wie Hohn) an Mut, und die grosse Gefahr in solchen Situationen wartet in der rechten Ecke :-(

Sammy hat gesagt…

ich denke es ist die schuld der banken, und einen grossen teil schuld haben auch die politiker.

bei uns ist's doch genauso. und keiner tut was dagegen, die politiker reden alle nur um den heissen brei rum, deren einzige sorge ist es (wieder-)gewaehlt zu werden, nicht was mit dem land oder dem volk geschieht.

lg
Sammy

Brigitte hat gesagt…

Ich glaube ganz einfach, dass hierzulande, Vorkommnisse etc. ganz einfach von der Politik gerne "be"-schwiegen werden. In der Hoffnung, dass der Bürger es sicher bald vergessen hat. Und außerdem, denken wir nur einmal an die Zigaretten, da war die Wirtschaft ja auch einwirkend.

Der erwähnte Messerstecher wurde sicher noch nicht in Aktion erwischt, es muss ja immer erst ordentlich was passieren, damit eine Festnahme erfolgen kann!

Ja, ich versteh das auch nicht!

Schönen Abend, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Salut Brigitte,
da hast Du einen schönen Rundumschlag gemacht! Wer sind "die Banken"? Wer sind "die Politiker"? Solange man sie im Anonymat lässt kann so weitergewurschtelt werden wie bisher. Warum soll der "kleine" HartzIV Empfänger sich nicht "retten" lassen wenn die Bank x sich auch retten lässt, und nach der Rettung, sich fette Boni auszahlt für ihr Missmanagement und das auch noch steuerlich als Ausgaben absetzen kann? Was hat der kleine Messerstecher damit zu tun? Wenn alle Kleinkriminellen in den Knast kommen, dann ist Eure schöne Stadt bald nur noch Gefängnis und was dann? Dann kannst Du mit Recht jammern, dass nur die Kleinen gefasst werden und die Grossen lässt man laufen...