Samstag, 26. November 2011

Ich glaub' s einfach nicht ....

eben im TV Werbung von Schubeck für McDonalds. Die würden wahrscheinlich auch ihre Mutter verkaufen, wenn's ums Geld geht, oder? Wie kann so ein Koch, der überall tönt, dass er nur frische Produkte verwendet Werbung für Fast Food machen? Aber mittlerweile machen die ja alle Reklame für Fertigprodukte. Also ist im Prinzip wohl doch jeder käuflich.

Kommentare:

Moon hat gesagt…

Neee, ernsthaft?? :-o

Gerade er *gg* Dadurch wird er natürlich gleich glaubhafter ;)

Aber ich mag ihn eh net so *hust*

Liebe Grüße

joe64 hat gesagt…

ja, das würden sie. schon damals bei den ersten filialen wurden die mitarbeiter doch für einen hungerlohn beschaeftigt. gewinn ist (leider) alles bei denen, dann ist auch geld da für teure werbung.

Rose hat gesagt…

Was die nicht alles für Geld machen.... Mein 12jähriger Sohn möchte nichtmal so einen Wurst-Burger probieren. Zum einen, weil er sich das nicht vorstellen kann und zum anderen, weil es doch recht fettig ist. Nein, mein Geschmack ist es auch nicht.

Traudi hat gesagt…

Also jetzt auch der Schubeck! Der kann also auch nicht NEIN sagen, wenn die Kohle winkt. Mich wundert schon lange nichts mehr.

Viele Grüße
Traudi

Kadele hat gesagt…

Auch ich hab's nicht glauben wollen ! Die Werbung lief auch im Radio.
Wir schauen jeden Sonntag nachmittag im BR Schuhbeck-bisher sehr lehrreich und informativ.
Seine Kochkünste werden dadurch nicht geschmälert, aber trotzdem hat es bei uns einen kleinen "Knacks" gegeben.
Grüße aus der SWüdostheide
Gabi und Kadele

Brigitte hat gesagt…

Ja, der ist mir leider auch schon länger suspekt! Immer, wenn die Präsenz auf den Kanälen überhand nimmt, dann zählt irgendwann nur noch das Geld. Leider!

Lieben Gruß, Brigitte

GG hat gesagt…

Entweder er hat's nötig, oder er glaubt, hier eine Klientel erreichen zu können, die sonst seinen Namen nie zu hören bekäme. Geld regiert die Welt, leider auch die kulinarische.