Freitag, 6. Januar 2012

Manchmal haben Datenschützer einen Knall .....

Ich frag' mich manchmal schon, ob die noch richtig ticken. Da werden Rettungssanitäter bei ihrer Arbeit bedroht und angegriffen und das nicht nur einmal und dann kommen so ganz kluge Leute wie die Datenschützerin Dr. Sommer und verlangen, dass die Kameras aus Datenschutzgründen wieder abmontiert werden sollen. So langsam begreife ich unser System überhaupt nicht mehr, was das manchmal für Blüten treibt.

Kommentare:

Zwergrocker hat gesagt…

Ich habe über den Bericht auch nur den Kopf schütteln können. In Bussen, Supermärkten und Kaufhäusern sind Kameras, wo bleibt da der Datenschutz? Und welche Daten meint Frau Doktor schützen zu müssen?

Ich habe mir vorgenommen, mich dieses Jahr nicht mehr so leicht ärgern zu lassen - vielleicht sollte ich die Zeitung abbestellen ;-)

Liebe Grüße
Petra

Anonym hat gesagt…

ich bin der meinung wer da umherkräht wegen dem datenschutz hat selbst gehörig dreck am stecken und angst, dass irgendwas von ihm durch solche sicherheitsmassnahmen mal ans licht kommt. wer sich nichts vorzuwerfen hat, hat auch keinen schiss vor so einer notwendigen überwachung.

schöngeist for two hat gesagt…

wie können sich solche Leut noch schützen wenn alles weg genommen werden..
Sollen lieber wo anders sich drum kümmern!

Lieben Gruss Elke

Brigitte hat gesagt…

Da müsste man Frau Dr. Sommer doch die Möglichkeit bieten, bei solchen Einsätzen mehrfach mitzufahren. Damit sie es ein wenig besser beurteilen kann. Und überdenken kann.

Merkwürdig, was hierzulande alles läuft. Es wird tatsächlich immer dubioser. Täter müssen geschützt werden und die Opfer können immer sehen, wo sie dann bleiben.

Liebe Grüße, Brigitte