Montag, 10. September 2012

Hat für mich so nicht gestimmt......

Heute in der Zeitung:  

Biowetter

Zunächst sorgt das Wetter für einen wohltuenden nächtlichen
Schlaf. Geist und Körper sind ausgeruht. So sind die
meisten Menschen heute gut gelaunt und fit. Im Laufe des
Tages kommt es bei wetterempfindlichen Personen mehr
und mehr zu Kopfschmerzen. Auch der Elan und die Konzentrationsfähigkeit
lassen rapide nach.


Und warum habe ich heute Nacht kaum ein Auge zugetan? Ich war hibbelig, drehte mich von einer auf die andere Seite, bin zwischendurch immer wieder aufgestanden. Habe nachts um 3 Uhr nacheinander die Geschirrspülmaschine, den Fernseher und den PC  angeworfen und bin schlußendlich um 5 Uhr morgens ins Gästebett umgezogen mit der Hoffnung,  dort besser schlafen zu können. Aber auch das war ein Trugschluß! Zwischendurch bin ich ein paarmal kurz eingenickt (ich war nämlich müde, wenn man Gähnen als ein Zeichen dafür ansehen kann), aber dann wieder aufgewacht. So bin ich dann schließlich um 8.30 Uhr aufgestanden.
Nix von gutgelaunt und fit. Und nun hoffe ich mal, dass der zweite Teil mit den Kopfschmerzen und dem nachlassenden Elan bei mir dann auch nicht zutrifft.

1 Kommentar:

schöngeist for two hat gesagt…

Das hatte ich gestern Nacht, rumgewälzt bis ich auf stand um 4.30Uhr müde und doch nicht!
Ich hoffe das kommt nicht bei dir mit den Kopfschmerzen das wäre ja was..
ich wünsche dir hoffentlich diese Nacht einen guten Schlaf!

Lieben Gruss Elke