Donnerstag, 18. Dezember 2014

Quedlinburg im Harz

Die drei Tage Auszeit in Quedlinburg haben mir gut getan. Quedlinburg ist eine kleine, aber durchaus feine Stadt und das ganz besonders zur Weihnachtszeit. Der Weihnachtsmarkt ist nicht groß und besteht auch leider aus zu vielen "Fressbuden", trotzdem herrscht eine sehr schöne Atmosphäre, weil die Buden schön hergerichtet sind und die umgebenden Fachwerkhäuser natürlich alles toppen. Quedlinburg ist Weltkulturerbestadt, weil dort die größte zusammenhängende Fläche von Fachwerkbauten in Europa ist. Und die Stadt ist einfach toll. Überall diese alten kleinen, kleinsten und auch großen Fachwerkhäuser, das hat schon was. Aber drinnen leben wollte ich da nicht, denn, obwohl die meisten wohl inzwischen saniert sind, sind die Räume doch sehr dunkel und meistens auch klein. Wahrscheinlich muss man in so einem Haus geboren sein, um es zu lieben. Aber anzuschauen sind sie sehr schön mit den alten Türen und Toren und den kleinen Fenstern. Am Wochenende wird dort während der Adventszeit immer "Advent in den Höfen" veranstaltet und dort soll dann auch viel Kunsthandwerk vertreten sein. Ein Grund, dort das nächstemal doch am Wochenende hinzufahren, obwohl ich eigentlich Weihnachtsmärkte lieber in der Woche besuche, weil sie dann meistens nicht so übervoll sind. Hier nun die ersten Fotos, es folgen natürlich noch weitere:-).







Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Brigitte!
Der ist aber schön, wenn die Kulisse herum auch stimmig ist dann ist das was besonderes..
da bin ich mal gespannt auf die anderen Bildern!
Lieben Gruss Elke

kelly hat gesagt…

moin brigitte,
gleich drei tage???
dafür die höchststrafe:
zu fuss auf den brocken! *ggg*
es ist eine wunderbare, kalorienreiche zeit voller versuchungen.
magst du mir veranstalter und zufriedenheit mitteilen, wäre für mich gewiß auch von interesse.
lg kelly

Weserkrabbe hat gesagt…

@Kelly: Liebe Kelly, der Veranstalter war ich selbst, war dort alleine mit dem Auto und habe mir im Hotel "Zum Bär" ein Zimmer genommen, das direkt am Markt liegt. Der Markt sehr schön, viele "Freßbuden" wie ich oben schon sagte, aber am Wochenende bei Advent in den Höfen" soll sehr viel Kundhandwerk anzutreffen sein. Also, wenn ich nochmal dort hinfahre, dann wenn die Veranstaltung auch ist. Das Hotel war sehr schön, kann ich nur weiterempfehlen. Die Stadt als solches auch sehr interessant und die Umgebung natürlich auch. Also, liebe Kelly nichts wie hin, es gibt auch einen Bahnhof dort. Nur mit dem Fahrrad wird es im Winter wohl etwas schwierig:-). Ein frohes Weihnachtsfest und
liebe Grüsse
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hallo Brigitte,
wir haben dich abgelöst und sind gut in Quedlinburg angekommen.
Das Wetter ist sehr mild und trocken.
Am Vormittag waren wir noch 2 Std. auf dem weihnachtsmarkt in Goslar, sehr empfehlenswert, viel Kunsthandwerk in einzigartiger Kulisse. Für den heutigen milden Abend haben wir 2 Karten für die Wanderung mit dem Nachtwächter gekauft.
Wir haben diese Tour im Aug. Schon einmal gemacht und sehr viel über Land und Leute kennengelernt.
Lieber Gruß...von Brigitte und nicht zuletzt Heiko

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

ein sehr schöner Weihnachtsmarkt. Advent in den Höfen wird bestimmt auch sehr schön und interessant sein.
Ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent.

Viele Grüße
Nachtfalke

Brigitte hat gesagt…

Das freut mich, dass du dir ein paar so schöne Tage gemacht hast. Ich war noch nie dort, habe aber schon gelesen, dass dies eine sehr schöne Stadt sein soll. Nächstes Mal dann am Wochenende hinfahren, ein Kunsthandwerkermarkt ist meistens den Besuch wert und etwas finde ich, zu meinem Leidwesen, immer.

Schönen Abend und einen lieben Gruß, Brigitte