Mittwoch, 21. Januar 2015

Es ist schon wieder soweit ....

Diese Woche kommen die Anregungen von Elke aus der Eiffel

Fleisch gibt es bei mir auch immer weniger. Ein- bis zweimal in der Woche und dann wenn möglich Rindfleisch und kein Schweinefleisch. Aber wie der Zufall es will, heute gibt es bei mir Kotelett und das paniert nach alter Hausfrauenart. Das muss ab und zu auch mal sein.

Fisch esse ich fast nur außerhäusig, weil ich Fisch nicht zuhause zubereiten mag. Aber ich bemühe mich einmal in der Woche Fisch zu essen und den gibt es dann in der für mich besten Fischbratküche der Welt im Fischereihafen bei uns. Das ist zwar eher ein Imbiss, aber der Fisch schmeckt dort am besten, weil er so frisch ist wie er nur sein kann.

Gemüse ja als Beilage nicht schlecht, aber auch gerne als Salat. Und unbedingt Kartoffeln, Grünkohl und so manche Kohleintöpfe mag ich auch gerne. Sehr gerne z.B. auch Steckrübeneintopf. Aber diese Gerichte sind für eine Person immer schlecht zu kochen, finde ich. Entweder muss man dann 3 Tage hintereinander diese Sachen essen oder  einfrieren und ich komme immer mehr davon weg, Eingefrorenes später dann noch zu essen. Schmeckt mir dann nicht mehr so lecker wie vorher. 

Früchte bemühe ich mich, jeden Tag etwas zu essen. Es bleibt aber oft auch nur bei dem Versuch.

Süsses mein Laster und ohne Süßes kann ich mir ein Leben auch nicht vorstellen.

Kaffee muß morgens sein und auch meistens eine Tasse am Nachmittag. Und wenn's dann noch ein Stück Kuchen dazu gibt, ist für mich die Welt in Ordnung.

Teegibt es manchmal an kalten ungemütlichen Wintertagen, aber dann nur Ostfriesen-Tee mit Kluntjes und Sahne. Zwischendurch so wie heute gibt es dann auch mal andere Sorten und eine Kanne Ingwer-Tee mache ich mir zwischendurch auch manchmal über den Tag. Früchte- und Kräutertees sind nicht unbedingt mein Ding.

Danke Dir für die Anregungen, liebe Elke! Auch ich bin kein Gourmet, koche aber eigentlich ganz gerne, nur nicht unbedingt für eine Person. Zum Perfekten Dinner würde ich mich nie melden. Ich finde das immer ganz schrecklich, wenn die Leute sich Mühe geben, etwas Leckeres zu kochen und dann wie blöd kritisiert werden, wo man sich manchmal fragt, haben die sie noch alle und wenn sie dann dran sind, machen sie es auch nicht besser.

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

Danke das war sehr intressant und ähnelt sich sehr an meine Art und Weisezu leben und Perfektes Dinner ist auch für mich Tabuzone.. das tute ich mir bestimmt nicht an!
Lieben Gruss Elke

Brigitte hat gesagt…

Doch, Fleisch essen wir schon noch, ein- bis zweimal die Woche. Allerdings kaufe ich sehr gutes Fleisch, immer vom Biobauern. Fisch mag ich sehr und auch wir essen den nur außer Haus. Die können das besser, der Fisch ist frisch.

Obst gibt es bei uns jeden Tag bereits zum Frühstück, mundgerecht hergerichtet. Hat sich als sehr gut erwiesen. Auch was unsere Blutwerte anlangt.

Gemüse oder Salat, auch gerne das Gemüse als Salat. Vielseitig muss der Salat sein, mit mindestens 3 -4 Gemüsen gemischt. So ist das nie langweilig.

Kaffee: Morgens 2 Tassen, nachmittags nur Espresso. Tee gerne, aber ungern Früchtetee, ich mag Kräutertee, aus meinem Garten. Aber auch gerne mal schwarzen Tee mit Kluntjes, aber ohne Sahne.

War ich jetzt gut?

Liebes Grüßle, Brigitte

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Ganz fleischlos geht bei uns auch nicht. Fisch mögen wir, aber da wir nicht am Meer wohnen, gibt es den bei uns nur aus der Froste.
Süßkram - hach je, wenn es den nicht gäbe, wären wir wahrscheinlich alle schön schlank. Aber ein kleines Laster muss jeder haben.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

Weserkrabbe hat gesagt…

@Brigitte: Du warst perfekt:-)! So wie Du kochst und lebst ist es ideal. Wenn ich zu zweit wäre, wäre es bei mir wahrscheinlich auch anders.

lieben Gruß
Brigitte

Brigitte hat gesagt…

Stimmt, da muss man, ob man will oder nicht!
Hat schon auch was Gutes!

Schönen Abend, Brigitte