Donnerstag, 15. September 2016

Ich habe ja lange Verständnis gehabt für Vieles und unsere Angela lange verteidigt, ......

aber das ist mir dann jetzt doch too much. Sind unsere Behörden oder unsere Politik denn von allen guten Geistern verlassen? Das  kann  doch wohl  alles nicht wahr sein.

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Brigitte,

was hast Du von unserer Regierung anderes erwartet? Was erwartest Du von Angela Merkel,dass sie ehlich ist, oder vielleicht das sie für das Deutsche Volk handelt wie es ihre Aufgabe wäre?
Sie versucht (sehr oft) die Probleme auszusitzen, verschweigt viel und, tja wer weiß wohin sie úns noch führt. Der Wirtschaft folgt sie schon immer wie eine Abhängige, und die Kotaus (Kniefälle)vor Erdogan sind Dir sicherlich auch nicht verborgen geblieben.

Wüde unsere Kanzlerin Problme anpacken statt sie ständig nur zu verrschieben (verdrängen) oder auszusitzen, stände es vermutlich besser in und um Deutschland.

Gru0 Nachtfalke

Weserkrabbe hat gesagt…

@Nachtfalke: Lieber Nachtfalke ich denke schon, dass kaum ein anderer Poltiker/in mehr arbeitet als Angela Merkel. Nur macht sie nicht so viel Brimbrorium darum, sondern arbeitet eins nach dem anderen ab. Ich wüßte gerne von Dir, wen Du denn als Politiker haben möchtest, von dem Du glaubst, dass er die Probleme schneller und besser lösen könnte. Ich habe auf diese Frage bisher noch von keinem eine Antwort bekommen. Und auf der anderen Seite sage ich immer, erst einmal selber besser machen als immer nur meckern. Für jeden, dem unser System nicht paßt steht die Möglichkeit offen, in die Politik zu gehen und es vielleicht besser zu mmachen. Ich überlege mir das gerade auch, weil ich mit einigen Dingen auch nicht einverstanden bin. Andererseits möchte ich auch mit keinem hart arbeitenden und nicht mauscheldem Politiker tauschen.

liebe Grüsse
Brigitte

Brigitte hat gesagt…

Frau Merkels größter Fehler dürfte sein, dass sie das Volk in ihre Vorhaben nicht einbezieht. Sie erklärt nichts. Alles ist schwimmend. Das kann nicht gut gehen. Man kann nicht über Köpfe hinweg beschließen und erwarten, dass die Arbeit dann von jenen gemacht wird, die nicht einbezogen wurden.

Ganz abgesehen davon - langsam kommt man sich hier richtig doof vor. Was soll das - wessen Leben in Gefahr ist, der durfte kommen. Und aha, es gibt also Gebiete, die nicht gefährdet sind in Syrien. Warum wurden dann von dort Flüchtlinge aufgenommen? Ach, weißt du, ich habe bald keine Lust mehr, das alles zu diskutieren, denn wenn ich mir dann anschaue, dass man auch jemanden umbringen kann und dann trotzdem Asyl bekommt, dann frage ich mich schon, sind wir hier komplett plemplem?

Und, liebe Brigitte, bitte mache dir doch keine Sorgen um die Politiker. Z. B. die Wahlbeamten erhalten gleich nach ihrer Arbeitsperiode eine Pension, auch schon mit 30 oder 40 Jahren http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/sofortpensionen-fuer-wahlbeamte-100.html. Mein Mitleid hält sich in riesigen Grenzen.

Liebe Grüße, Brigitte