Sonntag, 24. September 2017

Aua Aua ....

Der Schulz führt sich ja auf wie ein geschlagener Hund. Anstatt sich heimlich still und leise zu freuen, dass nicht nur er Wähler an die AfD verloren hat, sondern auch die CDU, beißt er um sich und das einzige, was er zu seiner Verteidigung sagen kann ist, dass er auf Merkel draufzuschlagen versucht. Gott sei Dank hält sie die Contenance und begibt sich nicht auf das gleiche Niveau wie er. Dass er sich aber damit nur selber in eine bemitleidenswerte Position bringt, das vergißt er in seinem jetzigen Zustand.

Gut, dass die Wahl nun zu Ende ist und nun wird es wohl eine Jamaika-Koalition geben. Ob das nun gut oder schlecht ist, werden wir sehen. Ich bin jedenfalls froh, dass Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt und mit wem sie zusammen regiert, ist mir im Grunde egal. Und in 4 Jahren wird es dann eh einen Wechsel geben, denn in der CDU sehe ich auch noch keinen würdigen Nachfolger für sie. Also, gehen wir das alles ganz gelassen an, das einzige, was mir Sorgen macht, ist die AfD, denn immer, wenn ich die im Fernsehen sehe, schäme ich mich für diese Leute, weil sie so primitiv bei ihren Auftritten sind wie ich schon lange keine Leute auf Wahlveranstaltungen gesehen habe. Diese Leute müssen so schnell wie möglich weg von der Parteienbühne. Ich weiß natürlich, dass auch viele CDU- und SPD-Wähler aus Frust die AfD gewählt haben, aber verstehen kann ich das nicht. Da hätten sie dann doch lieber die Linken wählen sollen anstatt sich für diese Rassisten und Nazis zu entscheiden. 

Und zum Schluß muss ich dem Hermann zustimmen, der sagt, dass die öffentlich-rechtlichen Sender auch eine Teilschuld an dem guten Abschneiden der AfD hat. Genau wie in dieser Sendung nach der Wahl, in der 1/3 der Zeit mindestens der AfD gewidmet wurde, freut sich nur diese Partei über diese Sendung. Und die Moderatoren sehen das natürlich überhaupt nicht ein.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hello there, You have done a great job. I will definitely digg it and personally
suggest to my friends. I'm confident they will be benefited from this web site.

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Brigitte,
für mich ergibt diese Bundestagswahl eine klare Linie, wie nun regiert wird bleibt abzuwarten.
Für Ergebnisse aus Brhv. habe ich die größten Befürchtungen, ich erinnere mich noch an frühere %, damals für die NPD.
Doch zuerst fege ich vor der eigenen Tür, ich bin hier im Wahlbezirk Verden/Osterholz das 1. Mal dabei.
Deinen Kommentar über Den Kandidaten der SPD kann ich nicht nachvollziehen, hatte vielleicht einen anderen Sender.
Liebe Grüße!
Kelly