Freitag, 29. Januar 2021

Mal wieder etwas für die Bremerhavener, die ihre Stadt lieben und die vielleicht schon lange nicht mehr hier leben.

1 Kommentar:

Mr. Frank hat gesagt…

Grüße aus Palm Springs. Wetter ist Sonnenschein und 25-Grad. Unsere Thunderbird-Community ist heutzutage jedoch sehr ruhig, da viele der Fairway-Häuser nur saisonal belegt sind. Die meisten Hausbesitzer kommen aus Kanada, um dem kanadischen Winter und dem kalten Wetter so für etwa 5-Monate zu entkommen. Heute sind mit der Pandemie über 65% der Häuser leer.

War auch sehr glücklich über Deinen letzten Blog, der sich mit einem meiner Lieblingsfächer befasst hatte. Ein sogenanntes “Stück Heimat” im Videoformat. Ja, nach 55-Jahren auf der anderen Seite der Welt ist die Liebe von meiner Bremerhavener Kindheit und Bremerhaven Lehe immer dabei! Erstaunlich zu sehen, das Kistner-Gelände und die neuen geplannten Wohnungen mit Blick auf die Geeste. Eine Seite Wasser mit Feldern, Wiesen und Kühe und eine vorne Sicht auf die Hafenstraße. Was kann denn besser sein? Warst du schon mal einkaufen bei den neuen Edeka-Markt wo die Autos parken auf dem Dach? Investiert wurden 7 Millionen Euro.

Ich habe mich auch gefragt, was ist Neues im Goethestraße 45 Project und mit Moritz Schmeckie? Dann was ist neu bei der Quartiersmeisterei in Lehe mit Miriam Gieseking und Anja Konitzer? Der Räumungsverkauf bei Karstadt ist jetzt warschienlich im stillstand? Hat Oberbürgermeister Grantz und seine Stadtmanagerin Claudia Bitti mittlerweise zu diesem Thema Stellung genommen? Nach Recherchen der Nordsee Zeitung ist Karstadt an ein amerikanisches Unternehmen weiterverkauft? Aber immer noch viele Spekulationen um Karstadt in Bremerhaven. Rettung oder Abriss? An der Ecke Potsdamer und Heinrichstraße ist warscheulich die Sanierung der Rechtsstandortgemeinschaft (ESG) Lehe jetzt schon fertig? Dank der Ausführung von Dieter Rehrbehn, Heiko Janßen und Rolf Thörner. Neue Nachrichten?

In Bezug auf die anhaltende Virensituation hier in den USA sind die Dinge nicht gut und anhaltende enttäuschende Nachrichten sind immer noch an der Tagesordnung. Nur etwa 15% aller US-Bürger wurden bisher geimpft und die meisten erst mit ihrer ersten Injektion. Das Problem ist nicht die Verfügbarkeit der Impfstoffe, sondern die Verteilung, Anwendung und Logistik in den 50-Staaten. Und wieder alle 50-Staaten, haben unterschiedliche Behandlungsprioritäten und mandate und viele diese politisch motiviert. Dann wurden keine Mandate des Weißen Hauses im ganzen Land oder ein “Harter Lockdown” von Präsident Biden diskutiert oder soweit in Betracht gezogen.

Es sieht nicht so aus, als könnte ich diesen Sommer meinen mit Spannung erwarteten 60-Tage-Urlaub in Bremerhaven zu verbringen. Mit Sicherheit eine große Enttäuschung. Die Nachrichtenmedien hier haben gerade berichtet, dass wir Glück haben werden, wenn alle 332 Millionen US-Bürger in diesem Jahr geimpft werden können. So in der Zwischenzeit werde ich einfach auf mein Zuhause beschränkt sein und die verantwortlichen Sachen tun. Ich wünsche Dir Brigitte alles Gute und bleibe gesund und munter. Ich melde mich bald mal wieder an!