Freitag, 19. März 2021

Wir müssen ....

höre ich am Tag hundertmal, doch es ändert sich nichts. In jeder Sendung über Corona wird gefordert, dass wir jetzt endlich anfangen müssen, die Bevölkerung durchzuimpfen. "Wir müssen" die Ärzte einbinden, denn die Bevölkerung wird lieber von ihrem Hausarzt geimpft als in Impfstationen. "Wir müssen" endlich dafür sorgen, dass genügend Impfstoff vorhanden ist, denn es kann nicht sein, dass z.B. Israel, die Vereinigten Emirate und Großbritannien auf der Liste der bereits geimpften Bevölkerungen ganz vorne stehen und wir ganz hinten. "Wir müssen" darauf achten und entsprechende Gesetze schaffen, dass Politiker mit dem Leid anderer Geld scheffeln ohne Ende. Und auch auf der anderen Seite höre ich "wir müssen" tagtäglich. "Wir müssen" die Lockdowns aufheben, "wir müssen" die Schulen und Kitas dringend wieder öffnen, da die Kinder und auch die Familien zunehmend darunter leiden. Die häusliche Gewalt nimmt immer mehr zu und auch die älteren Schüler brauchen den geregelten Unterricht, um die vorgegebenen Ziele zu erreichen. 

Und so bleibt es nicht aus, dass ich nach diesem ganzen "Wir müssen-Gerede" den Eindruck habe, das ist alles nur Bla-bla und es passiert im Grunde nichts. Im Gegenteil, die jetzt getroffenen Entscheidungen verschlimmern das Ganze. Wie kann man Flüge und Reisen nach Mallorca erlauben, Ferien in den eigenen Bundesländern aber nicht. Die Friseure durften als erstes ihre Geschäfte wieder öffnen, die anderen aber nicht, nur weil die Menschen es angeblich nicht mehr mit Würde ertragen konnten, dass die Haare zu lang wurden. Ich sage dazu nur: Armes Deutschland! Es gibt da wirklich Wichtigeres und fangt endlich an zu handeln und hört auf tagtäglich zu jammern und zu lamentieren. 

1 Kommentar:

Mr. Frank hat gesagt…

Grüße aus Thunderbird Heights, Palm Springs, Kalifornien. Das Wetter ist heute 37-Grad im Schatten. Meine Rückkehr (1,000 Miles) von Vancouver mit dem Auto war lang und mit meinen zunehmendem Alter sind lange Reisen im Auto nicht mehr so wie früher. Aber die Hitze hier ist gut für meine knochen. Ich nahm den SL500 heute Abend mit in die weit offene Desert und spielte die "Beach Boys" auf meinem CD-Player. Ich liebe die stille der Wüste, keine Wolke am Himmel und die untergehende Sonne.

Als Ex-Bremerhavener waren meine Gedanken wieder bei Dir, Bremerhaven und Lehe. Von den Schiffen, die Nordsee, die Arbeit, die Menschen. Ich plannte in diesen Blog mich ein wenig von den politischen Kommentaren zu entfernen.

Das Karstadt-Haus in der Fußgängerzone. Die Schaufenster und Etagen leergefegt? Kann mir gut vorstellen, dass die Rückzüge von Karstadt und Saturn von der Innenstadt schwere Schläge waren. Und dann der Wegzug von McDonalds.

Ist da eine Spekulation über die Nutzung des Karstadt’s Gelände? Hat Oberbürgermeister Grantz und Claudia Bitti Bremerhavens Stadtmanagerin neue Rollen oder neue Ideen und mit die Frankfurter RFR Management GmbH im Sinn? Wie kann man diese Lücke füllen? Ohne die Einkaufsmagneten Karstadt und Saturn kommen weniger Menschen in die Stadt. Irgengwelche neue Marktberichte von "Mein Outlet?" Der Neustart für Mediterraneo, die Umstrukturierung der Mall und neue Geschäfte coming soon? Starbucks?

Ich habe mich auch gefragt, dass wahrscheinlich viele Unternehmen im Columbus Center und besonders für die kleinen Geschäfte in den oberen Etagen es mehr schwierig wird? Wie will dass beeinflussen die Preise der Columbus Center Eigentumswohnungen? Der Weserweitblick von den Balkonen der Condos und die convenience des Einkaufens in Bremerhaven Mitte und die Fußgängerzone war immer ein Favorit für mich.

Noch lange nichts gehört von Miriam Gieseking & Anja Konitzer und Ihre neue projecte. Beide busy working in der Goethestraße Quartiersmeisterei. Was gibts neues im Süden Lehes, zwischen Goethe, Hafen und Rickmersstraße? Dann von mein liebelings Lehrer Moritz Schmeckies, Koordinator des Kreativhauses "Goethe 45." Der Mann mit dem begeisterten Händedruck. Moritz so wie ich weiss immer noch unterichted in der Gesamtschule und mit seinen künftigen Abiturienten. Sein Motto: “Das Problem sind ja nicht die Leute, die schon in Lehe sind, sagt Moritz Schmeckies. Das Problem sind die Leute, die nicht hier sind.”
Dann letzents was ist neues mit Rolf Thörner unser Altbau Fan? Der Staub ist fast weg, sagte Thörner in der Kleinen Hexe!

Wie waren der ersten Tage mit der Ausgangssperre in Bremerhaven? Kein Tagestourismus zu Ostern im Landkreis Cuxhaven. Aber im gegensatz Bremerhaven ging beim Tagestourismus zu Ostern einen anderen Weg? Wie sieht es denn so aus mit den Inseln? Sowie Helgoland, Wangerooge, Borkum, Norderney und Spiekeroog?

Was ist jezt los mit dem Bau der umstrittenen Erdgaspipeline Nord Stream 2, indem Westeuropa mit den größten Gasreserven der Welt verbunden wird.
Die Biden-Regierung hat klargestellt, dass sie sich verpflichtet hat, die verhängten Nord Stream 2 sanktionen weiter voranzutreiben. Ich befürworte, dass Amerika nicht in irgendeiner internationalen Wirtschaft oder Politik in any souveränen Nationen involviert sein sollte.

Jetzt im vergangenen Jahr größere NATO-Präsenz? Hunderte von US-Panzern und Lastwagen kamen nach Bremerhaven um die Besorgnis über die russische Aggression zu zerstreuen. Panzer und Tropps nach Estland, Bulgarien, Lettland, Litauen transportiert, und rund 4.000 Soldaten zur Ausrüstung in Polen. Ich denke, dass Russland nicht mehr der Feind ist und dass sich diese politische Landschaft total verändert hat und seit der Vereinigung Deutschlands und der Auflösung der DDR. Alles nach dem Willen und der Zusammenarbeit der Sowjetunion. Sieht so aus das Amerika und Mr. Biden hat diese Nachricht nicht bekommen.