Mittwoch, 8. Juni 2011

Eine Frechheit vom Provider

Ich bin ja nun schon einige Jahre bei 1 & 1 und habe eigentlich auch kaum Schwierigkeiten mit meiner Internet-Verbindung, aber nun wollte ich mich mal schlaumachen, wie lange mein Vertrag nun noch läuft und was sehe ich? Es wird dem Kunden unheimlich schwer gemacht überhaupt zu den Vertragsdaten zu kommen. Normalerweise müßte doch nach dem Einloggen ein Link zu den gesamten Vertragsdaten sein. Nein, man muß x-Schritte gehen und bisher habe ich es noch nicht geschafft dort hin zu kommen. Es gibt sogar einen Link mit dem Hinweis: Kündigung des gesamten Vertrages. Doch da kann man draufklicken wie verrückt, es wird nicht zu dieser Seite weitergeschaltet. Das ist kein Service, das ist Kundenveräppelung und wenn ich bisher noch nicht unbedingt auf eine Kündigung aus war, jetzt überlege ich es mir aber ernsthaft.

Kommentare:

ute42 hat gesagt…

Da sind wohl alle gleich. Telecom hat es mir auch nicht einfach gemacht, zu kündigen. Erst als ich über Twitter und Facebook berichtet habe hat es plötzlich funktioniert. Eigenartig, nicht wahr :-)

Elke hat gesagt…

Falls du einen Provider findest, bei dem das anders ist, gib bitte Bescheid ;-)
LG - Elke

Brigitte hat gesagt…

Gibt es keine Hotline? Wahrscheinlich wird man bezahlen müssen, was mich ja auch immer auf die Palme bringen kann. Aber, ich war ursprünglich auch bei einem anderen Provider und ich musste eine Großveranstaltung machen, um aus dem Vertrag herauszukommen. Erst ein Hinweis, dass ich das nun gleich ins Internet setzen würde, hat mich dann urplötzlich befreit.

Ich wünsche dir recht gute Nerven. Und natürlich Erfolg.

Grüssle, Brigitte

GZi hat gesagt…

Meine Meinung und meine Erfahrung zu 1&1 kannst Du wunderbar bei mir im Blog nachlesen ;-) da gehen Dir sicher die Augen über :) - das hat bei mir ja zu einem neuen Blognamen und einem neuen Anbieter geführt. Und ich musste noch ein ganzes Jahr lang 1&1 bezahlen, ohne es weiter zu nutzen... aber nun ja, im September bin ich endlich mit ihnen fix und fertig! Mein rat: Bloß weg da, koste es, was es wolle!

Anonym hat gesagt…

Norbert aus Maintal dazu:
ich habe ja nicht so viel Erfahrung mit anderen Anbietern. Wir haben von Anfang an mit unserem Laptop von Aldi einen WLan Anschluß der Telecom mit Flatrate für Deutschland-Europa und viele andere Länder u.a. USA-Kanada-Südafrika usw. und bezahlen kpl. per Monat 39,oo Euro alles inclusiv. Ob dies teuer gegen-
über anderen Anbietern ist kann ich garnicht sagen. Bitte schreibt doch mal darüber. Bei dieser Flatrate können wir stundenlang telefonieren.
Gruß Norbert

juwi hat gesagt…

Hallo Brigitte und "Vorredner",

ich hatte einmal ein Problem, das sich anschließend auf eine veraltete Firmware unserer Fritz!Box herausstellte. Ich hatte 1&1 deshalb per E-Mail-Support kontaktiert, und bin schnell und kompentent geholfen worden. Ansonsten gab es bisher keinerlei Probleme mit unserem DSL-Anschluss und allem was dazu gehört. Angesichts dessen, was ich von euch so höre (bzw. lese) dann hoffe ich, dass es so bleibt. Unserem Wechsel zu 1&1 war massiver Ärger mit der Telekom vorausgegangen (telefonisch aufgeschwatzter Zusatzvertreg, der sich telefonisch nicht kündigen ließ, stundenlanges(!!!) herumhängen in den Warteschleifen unkompetenter Call-Center, nicht beantwortete E-Mails, pampige Mitarbeiter in einem Telekomladen usw., usw. ...

Gruß,
Jürgen

Nordlicht hat gesagt…

Hallo Brigitte,

wir haben dein Problem nun gelöst, auch wenn mehr als 400 Kilometer dazwischenliegen. Also dann frohes Schaffen. Und wenn du mal wieder ein Technikproblemchen hast, dann klären wir das auf norddeutsche Art: ruhig und gelassen.

Kiek mal wedder in

Das Nordlicht